Schließen
Menü
StarCheef77

Woran kann man erkennen ob jemand internetsüchtig ist? Und wo kann man sich über das Thema beraten lassen?

Frage Nummer 42613

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
netter_fahrer
Wie jede nicht-stoffliche Sucht ist Internetsucht psychisch bedingt und zeigt auch körperliche Symptome.
Hier ist ein brauchbarer Test vom Psychologen, und auch bei psychologischen Einrichtungen kann man sich informieren und beraten lassen.
bertilein
Naja, einfach mal folgende Fragen stellen: Wie oft bist du im Internet? Welche anderen Interessen hast du noch? Hast du überhaupt noch andere Interessen? Vernachlässigst du andere Dinge für das Internet? Denkst du auch an das Internet, wenn du etwas anderes machst.
Ina79
Süchtig ist er, wenn er nicht ohne Internet auskommen kann; das könnte sich in Unruhe äußern, in Negativität und der verlorenen Fähigkeit, aus sich selbst heraus die Freizeit anders gestalten zu können. Helfen kannst du ihm, indem du ihn in Therapie gibst. Das hat schon vielen Menschen geholfen,
RolaferSUN
Eine Sucht ist es grundsätzlich, wenn er nicht mehr ohne Internet leben kann (bzw. das denkt). Er sitzt definitv zu oft vor dem Computer und er wird womöglich auf Dauer immer unsozialer. Der beste Weg ist als Vertrauensperson ihn selber von der Sucht zu überzeugen und neue Wege aufzuzeigen. Aber man kann sich auch professionelle Hilfe von Psychologen oder Suchtberatern holen.
Eugen Schmidt
Eine Sucht erkennt man immer an einer Art Gewohnheit und Ritual. Außerdem werden Betroffene leicht aggressiv wenn man ihnen die "Sucht" verweigert. In diesem Fall könnte es helfen, eine Zeit lang total auf Internet zu verzichten. Wichtig ist es aber interessante Alternativen aufzuzeigen; er sollte sich ein Hobby suchen.
johierisderuwene
Versuchen Sie es mal mit Computersuchthilfe.info vom DZSKJ und vom Bundesgesundheitsministerium ,
schauen Sie sich dort die Broschüre für erwachsene Betroffene
oder für Angehörige an (download pdf). Darin sind auch Tests.
Versuchen Sie eine örtliche Suchtberatungsstelle oder nutzen Sie
die Onlinesuche des Fachverbandes Medienabhängigkeit
.
Viel Erfolg!