VG-Wort Pixel

Kluge Ferienplanung Brückentage 2023: So verlängern Sie Ihren Urlaub

Sehen Sie im Video: Brückentage 2023 - So verlängern Sie Ihren Urlaub.




Das Jahr 2023 meint es mit den Brückentagen gut mit uns. Im Jahr 2022 fielen noch acht Feiertage auf das Wochenende, 2023 sind das nur drei. In der gesamten Bundesrepublik können Arbeiternehmer aus 17 Urlaubstagen satte 43 freie Tage herausholen.
Wer in Bayern, Baden-Württemberg oder dem Saarland klug vorausplant, der kann aus 25 Urlaubstagen, sogar unglaubliche 61 Tage frei bekommen.
In Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt lassen sich aus 24 Urlaubstagen 57 freie Tage zaubern.
Der April bietet sich wie jedes Jahr an, um Urlaub zu nehmen: Wer über Ostern 8 Urlaubstage opfert, hat insgesamt 16 Tage frei.
Dafür müssen Sie lediglich vom 3.-6. und vom 11.-14. April Urlaub beantragen.
Wer im Juni einen Kurztrip plant, sollte am Freitag den 9.6. Urlaub beantragen. 
In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist am 8.6. Frohnleichnam. Aus einem Urlaubstag entstehen so schnell vier freie Tage zum Verreisen.
In Bayern und dem Saarland ist am 15.8. Mariä Himmelfahrt. Wenn Sie zusätzlich den 14.8 und die Tage vom 16.8-18.8. frei nehmen, bekommen sie durch vier Urlaubstage, 9 Tage am Stück frei.
Auch im Dezember ist einiges rauszuholen. Der 1. und 2. Weihnachtstag fallen auf einen Montag bzw. Dienstag. Wer vom 27.-29.12 Urlaub beantragt, hat rund um Weihnachten 9 Tage am Stück frei. Rechnen wir den Neujahrstag noch dazu, sind es sogar 10 Tage.
Mehr
Wer seinen Urlaub klug plant, kann mit Hilfe der Brückentage zwischen Feiertagen und Wochenende mehr freie Tage am Stück rausholen. Im Video erfahren Sie, welche Tage Sie dafür freinehmen müssen. 

Mehr zum Thema

Newsticker