Hauptjury Frank Schirrmacher


none

Geboren am 5. September 1959 in Wiesbaden.

Studium der Anglistik und Germanistik in Heidelberg, der Philosophie und Literatur am Clare College in Cambridge.

1985 Beginn bei der FAZ als Feuilleton-Redakteur.

1988 Promotion zum Dr. phil.

1989 Nachfolger von Marcel Reich-Ranicki als Leiter der Redaktion "Literatur und literarisches Leben". Leitet dieses Ressort bis 1993.

Seit 1. Januar 1994 einer der Herausgeber der FAZ.

Mitglied des Goethe-Instituts. Stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates der Herbert Quandt-Stiftung, Bad Homburg.


Veröffentlichungen:
"Der westliche Kreuzzug. 41 Positionen zum Kosovokrieg" (Hrsg.), 1999
"Die Walser-Bubis-Debatte" (Hrsg.), 1999
"Marcel Reich-Ranicki. Sein Leben in Bildern" (Hrsg.), 2000
"Die Darwin AG. Wie Nanontechnologie, Biotechnologie und Computer den neuen Menschen träumen" (Hrsg.), 2001
"Das Methusalem-Komplott", 2004

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker