HOME

Hitze am Siebenschläfertag: Der Zick-Zack-Sommer

Pünktlich zum Siebenschläfertag beschert Hoch Gertraud Deutschland schönstes Sommerwetter. Doch das wird nicht sieben Wochen halten.

Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt." Wenn diese Bauernregel tatsächlich zuträfe, dann dürfte Deutschland sich im Juli und August auf schönstes Sommerwetter freuen. Der Siebenschläfertag am Montag war der bisher heißeste Tag des Jahres, auf bis zu 34 Grad kletterte das Thermometer. Am Dienstag bringt Hoch Gertraud noch mehr Hitze - regional werden Spitzentemperaturen von 37 Grad erwartet.

Doch so einfach lässt sich die Bauernregel nicht auf die Realität anwenden. Wetterexperten sind sich einig: Eine lang andauernde Hitzewelle wird es in diesem Sommer eher nicht geben. "Erste Schauer und heftige Gewitter erwarten wir nicht vor Dienstagabend", sagt der Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst wetter.net, Tief Ianto bringt dann besonders im Osten Gewitter mit Sturm und Hagel. Bereits am Mittwoch wird es im Westen mit 18 bis 25 Grad deutlich frischer, ab Donnerstag ist die schwül-heiße Luft dann komplett abgezogen.

Sommerwetter weiter auf Zick-Zack-Kurs

Richtig heiß wird es zumindest in der zweiten Wochenhälfte nicht mehr. Am Donnerstag regnet es im Osten noch, im Westen gibt es nachmittags Quellwolken mit örtlichen Schauern oder kurzen Gewittern. Hoch Hildegard beschert uns bis Sonntag angenehme 18 bis 25 Grad. Wie es danach weitergeht, ist noch ungewiss.

Generell gilt jedoch: Am meteorologischen Auf und Ab der vergangenen Wochen wird sich wohl auch in der nächsten Zeit nichts ändern. "Auf einige heiße Tage folgt rasch die Abkühlung. Im Übergang ist häufig mit starken Schauern und Gewittern zu rechnen", fasst Wetterexperte Jung die Aussichten zusammen.

Für Süddeutschland besteht Hoffnung

Trotz des erwarteten sommerlichen Zick-Zack-Kurses ist die Siebenschläferregel aber nicht völlig aus der Luft gegriffen. Zumindest für Süddeutschland trifft die Voraussage in 60 bis 70 Prozent der Jahre zu, meint Thomas Ruppert, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD). Das liege daran, dass sich die Strömungsmuster in der Atmosphäre um diese Jahreszeit stabilisieren. Etwas Hoffnung auf einen langen, warmen Sommer bleibt also – zumindest für den Süden des Landes.

Seinen Namen hat der Siebenschläfertag übrigens von einer Legende über sieben schlafende Jünglinge. Im Jahr 251 sollen sie während der Christenverfolgung im Römischen Reich in eine Höhle nahe der griechischen Stadt Ephesos geflohen sein. Dort wurden sie von ihren Häschern eingemauert. Nach 195 Jahren zufällig entdeckt, erwachten sie wieder am 27. Juni 446 und bezeugten den Glauben an die Auferstehung der Toten. Bis ins 18. Jahrhundert wurden die Siebenschläfer als Heilige verehrt - und galten als Schutzpatrone gegen Schlaflosigkeit.

mlr/DPA / DPA
Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?