HOME

Neue Cybersex-Affäre: US-Politiker Weiner wird zur Lachnummer

Als Abgeordneter musste Anthony Weiner zurücktreten, weil er schlüpfrige Fotos auf Twitter um die Welt schickte. Nun will er Bürgermeister von New York werden – und tappt erneut in die Sex-Falle.

Der wegen eines Sexskandals aus dem Kongress ausgeschiedene US-Politiker Anthony Weiner, der derzeit als Bürgermeister von New York kandidiert, hat weitere schlüpfrige Internet-Unterhaltungen mit einer unbekannten Frau zugegeben. Nach eigenen Angaben betrieb er im sozialen Netzwerk Facebook ein Profil unter dem Decknamen Carlos Danger, über das er den Kontakt gepflegt habe. "Einige dieser Dinge sind vor meinem Rücktritt passiert, andere danach", sagte Weiner am Dienstagabend (Ortszeit) in New York bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz. Er wolle aber an seiner Kandidatur zum Bürgermeister von New York festhalten. "Ich hoffe, dass die Menschen in New York mir immer noch eine zweite Chance geben wollen."

Eine US-Klatsch-Webseite hatte zuvor unter anderem Fotos und Facebook-Nachrichten veröffentlicht, die Weiner einer unbekannten Frau geschrieben haben soll. Nicht alles, was auf der Seite veröffentlicht wurde, stamme auch wirklich von ihm, sagte Weiner. "Aber ich habe ja schon vorher gesagt, dass es wahrscheinlich ist, dass noch weitere Dinge ans Licht kommen werden." Von wann genau die Fotos und Nachrichten stammen, wollte Weiner nicht sagen. "Es gibt überhaupt keinen Zweifel, dass das, was ich getan habe, falsch war. Dieses Verhalten liegt hinter mir."

Ehefrau hat Weiner verziehen

Seine Ehefrau Huma Abedin, die bei der Pressekonferenz dabei war, habe von den Fotos und Nachrichten gewusst, erklärte Weiner. Auch Abedin, die mit Weiner einen gemeinsamen Sohn hat, wandte sich erstmals an die Presse. "Ich liebe ihn, ich habe ihm verziehen, ich glaube ihm, und wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nach vorne schauen." Das ganze sei allerdings nicht einfach gewesen, sagte Abedin, die als Assistentin der früheren US-Außenministerin Hillary Clinton arbeitet. "Es brauchte viel Arbeit und noch mehr Therapie, bis ich Anthony verzeihen konnte."

Weiner war im Juni 2011 als Kongressabgeordneter zurückgetreten, nachdem er schlüpfrige Fotos von sich an eine Frau schicken wollte - und sie aus Versehen per Twitter weltweit verbreitete. Im Mai dieses Jahres hatte er angekündigt, sich als Nachfolger des New Yorker Bürgermeisters Michael Bloomberg bewerben zu wollen, der im November nicht erneut antreten kann. 2005 hatte sich Weiner schon einmal erfolglos beworben - derzeit führt er das Rennen aber Umfragen zufolge an.

cjf/DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(