HOME

Tag der Rekorde: Frauen-Ausziehen im Akkord

Massenzähneputzen, Klodeckelkunst, BHs ausziehen: Um ins "Guiness Buch der Weltrekorde" zu kommen, werden Menschen am "World-Guinness-Day" erfinderisch. stern.de zeigt die besten Rekordversuche der vergangenen Monate.

Das kleinste Kino der Welt hat neun Sitze und zeigt in Radebeul in Sachsen seine Filme. Das ist der erste deutsche Rekord am "World-Guinness-Day", bei dem am Donnerstag weltweit mehr als 50 kuriose Weltrekordversuche unternommen wurden. Das sagte der Sprecher des Londoner Guinness-Verlags in Deutschland, Olaf Kuchenbecker. In Waren (Mecklenburg-Vorpommern) begann der Hobby-Sänger Hartmut Timm mit dem Versuch, bis Samstag mindestens 59 Stunden lang zu singen und so seinen Weltrekord aus dem Jahr 2005 zurückzuholen. Ein Italiener hatte Timm im März überboten.

"Radebeul hatte seit zwölf Jahren kein Kino mehr, das war Betreiber Johannes Günther zu lange", erklärte Kuchenbecker, der das Kino selbst testete. Das kleine, aber feine Filmtheater hat im ehemaligen Bahnhof Platz gefunden und verfügt über hochmoderne DVD- und Beamertechnik. Täglich wird ein Film gezeigt, das Mini-Kino wird aber auch vermietet.

In Deutschland will zudem ein Verlag aus dem bayrischen Lenting mit der größten digital gedruckten Weltkarte ins Rekordbuch. "Die Karte wurde schon gedruckt, soll aber erst am Freitag in Wien auf einer Bildungsmesse vorgeführt werden", sagte Kuchenbecker. In Gießen (Hessen) sollte die weltgrößte Laterne an einem Möbelhaus zum Leuchten gebracht werden - sie ist 13 mal 8 Meter groß. Das Ergebnis sollte am Abend vorliegen.

Weltweit beteiligten sich auf allen Kontinenten Menschen mit kuriosen Ideen an dem Rekordtag. Japaner wollten mit einer Marathon- Teeparty, Australier mit einer Unterwasser-Tanzschule, Italiener mit der längsten Pizza ins Rekordbuch. In Kanada wollten Sprungbegeisterte eine Rekordzahl von Bungee-Jumping-Sprüngen absolvieren.

DPA / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.