VG-Wort Pixel

Video Christos Vermächtnis: Triumphbogen in Paris verhüllt

Der Arc der Triomphe, der Triumphbogen in Paris, jetzt ist er verhüllt, ein Werk im Gedenken an den Verpackungskünstler Christo, der einst auch das Reichstagsgebäude in Berlin verhüllte. Seit kurzem darf die Öffentlichkeit, dürfen Passanten hier in der französischen Hauptstadt ganz nah ran. Der Projektleiter, der übrigens auch Christos Neffe ist, berichtet. "Das Ziel war, ein Kunstwerke zu schaffen und dieses hier ist ein Schrei nach Freiheit. Das ist es, was Christo antrieb... Es ist auch eine Art Denkmal für ihn. Ein solches sollte es eigentlich nicht geben, aber das hier ist schon so etwas, ja", so Wladimir Javacheff. Auch diese Kunstinteressierten sind begeistert: "Ich bin nur wegen Christo nach Paris gekommene ein ich bin ein Fan. Ich war auch in New York und in Norditalien damals. Deswegen bin ich heute zur Eröffnung gekommen." "Es war fast schon empörend schön zu sehen. Sehr schön!" Eigentlich hätte der Bogen schon im Frühjahr 2020 verhüllt sein sollen. Doch der Brand in Notre Dame und die Pandemie machten die Verhüllung zunächst undenkbar. Dann verstarb Christo im Mai vergangenen Jahres. Der Triumphbogen wird noch bis zum 3. Oktober verhüllt bleiben.
Mehr
Der Verpackungskünstler war im vergangenen Jahr verstorben, noch bevor das Projekt umgesetzt werden konnte.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker