VG-Wort Pixel

Video Seehofer: EU muss schnell und geschlossen handeln

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Horst Seehofer (CSU), Bundesinnenminister: "Es kommt nämlich jetzt darauf an, dass wir schnell handeln und geschlossen handeln als Europäische Union. Nachdem die Afghanistan-Mission ja insgesamt leider gescheitert ist, was ich als Desaster betrachte, müssen wir jetzt alles vermeiden, dass die westliche Welt erneut scheitert, indem sie zum Beispiel keine Einigung herbeiführt zu den Folgefragen. Und deshalb kommt es heute darauf an, dass wir schnell und geschlossen handeln. Wir reden hier nicht über ein paar hundert Personen, sondern über viele tausend, die jetzt schon in Deutschland sind. Und wir müssen darauf achten, das wissen wir aus der Vergangenheit, dass wir wissen, wer ins Land kommt und dass diese Menschen auch kein Sicherheitsrisiko für die Bevölkerung in Deutschland bedeuten. Ich halte es nicht für sehr klug, wenn wir jetzt hier über Zahlen reden, weil Zahlen natürlich etwas auslösen, einen Pull-Effekt auslösen. Und das wollen wir nicht."
Mehr
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich bei einem EU-Sondertreffen zu den Entwicklungen in Afghanistan gegen konkrete Kontingente für schutzbedürftige Menschen ausgesprochen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker