VG-Wort Pixel

Herzinfarkt Kleine Töchter bleiben tagelang bei totem Vater – sie dachten, er schläft

Kind alleine in der Wohnung
Drei Tage und drei Nächte blieben die Kinder bei dem toten Vater (Symbolbild)
© SonerCdem / Getty Images
In Bayern ist ein 35-Jähriger an einem plötzlichen Herzinfarkt gestorben. Seine drei Töchter glaubten, er schlafe nur und blieben drei Tage lang bei ihm in der Wohnung. Für die Kinder werden nun Spenden gesammelt.

Tragischer Tod in Halsbach im bayrischen Landkreis Altötting: Drei Mädchen im Alter von zwei, drei und vier Jahren haben ihren Vater verloren. Der 35-jährige Mann starb an einem plötzlichen Herzinfarkt, berichtet die "Passauer Neue Presse". Anschließend hätten die Töchter noch drei Tage und Nächte mit dem toten Vater in der Wohnung verbracht, weil sie gedacht hätten, dass er nur schlafe.

Die Schwester des alleinerziehenden Vaters hatte ihn dann bei einem zufälligen Besuch gefunden. Er lag leblos auf der Couch. Die Mädchen hätten ihr gesagt, "dass der Papa schon so lange schläft", berichtete die Frau der "Passauer Neuen Presse". Zwar lebte der Mann mit seiner Mutter in einem Haus – er und seine Töchter im Obergeschoss, die Mutter im Erdgeschoss. Jedoch sei es nicht ungewöhnlich gewesen, dass er tagelang nicht heruntergekommen sei, um die Mutter nicht anzustecken, wenn er sich unwohl fühlte.

Kirche sammelt Spenden für Kinder

Drei Tage lang harrten die Kinder mit ihrem Vater in der Wohnung aus, legten sich sogar zu ihm auf die Couch. In der Zeit habe sich das älteste der Mädchen um ihre beiden Geschwister gekümmert, erzählte die Tante. Der Verstorbene wird als "liebevoller, fürsorglicher Vater" beschrieben, der "für seine Töchter alles getan" habe.

In dem Landkreis und Umgebung sorgt der tragische Fall für große Betroffenheit. Vor allem das Schicksal der drei Mädchen, die nun ohne Vater aufwachsen müssen, bewegt viele Menschen. Derzeit leben sie bei der Tante. Die Mutter ist laut Bericht der "Passauer Neuen Presse" nach der Geburt der jüngsten Tochter ausgezogen und hatte dem Vater das Sorgerecht überlassen. Nun will offenbar die Tante das Sorgerecht für die Kinder übernehmen. Um die Zukunft der Mädchen zumindest finanziell besser abzusichern, sammelt die Kirche im Ort Spenden: Pfarrkirchenstiftung Halsbach, IBAN DE46711600000001575961, (Kennwort Marco).

Quelle: "Passauer Neue Presse"

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker