VG-Wort Pixel

Italien Heftige Explosion in Bologna: 40 Menschen verletzt, ein Toter

In der norditalienischen Stadt Bologna explodierte ein Tanklaster auf einer Autobahn.
In der norditalienischen Stadt Bologna explodierte ein Tanklaster auf einer Autobahn. Die Flamme ist hier inzwischen gezähmter - im Gegensatz zum Zeitpunkt der Explosion.
© PAOLO FERRARI/ / Picture Alliance
In Bologna ist in der Nähe des Flughafens ein Tanklaster explodiert. Eine riesige Feuerwolke war noch kilometerweit zu sehen. Ein Mensch kam ums Leben, vierzig weitere wurden verletzt. 

Bei der Explosion eines Lastwagens auf der Autobahn in der Nähe des Flughafens im italienischen Bologna ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Um die 40 Menschen seien verletzt worden, einige von ihnen schwer, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Montag. Die Zeitung "La Repubblica" berichtet von einem "apokalyptischen Szenario".  

Die Explosion hatte sich am Mittag ereignet. Ein Video auf Twitter zeigte, dass ein Teil der Autobahnbrücke, auf der der Lastwagen unterwegs war, einstürzte. Die Polizei in der 390.000-Einwohnerstadt bestätigte den Vorfall bei Twitter und forderte Passanten auf, der Unglücksstelle fernzubleiben, um die Rettungsarbeiten nicht zu behindern. Die Umgebung wurde weiträumig abgesperrt.

Flughafenbetrieb in Bologna nicht betroffen

Warum der Lastwagen auf der Autobahn 14 explodierte, war nach Angaben eines Sprechers der Kommune zunächst unklar. Laut Feuerwehr und Polizei handelte es sich um einen Tankwagen. Die Autobahn führt auch am Gelände des Flughafens Bologna entlang. Dieser war nach Angaben des Betreibers aber nicht betroffen. Auch habe es zunächst keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb gegeben.
Auf einem Video der Feuerwehr aus der Luft waren dunkler Rauch und brennende Autos auf einem Parkplatz zu sehen. Mehrere Straßen in der Umgebung wurden gesperrt. Aufgrund der großen Hitzeentwicklung gestalten sich die Löscharbeiten laut Ansa schwierig.

wlk DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker