HOME

North Carolina, USA: Hellgrüner Hundewelpe geboren – und er heißt natürlich Hulk

Das sieht man nicht alle Tage: Im US-Bundesstaat North Carolina ist ein Hundewelpe auf die Welt gekommen, laut Besitzerin mit einem "limettengrünen" Fell. Doch keine Sorge, er bleibt nicht immer so.

Eine Familie aus Canton im US-Bundesstaat North Carolina staunte nicht schlecht, als ihre weiße Schäferhündin Gypsy Nachwuchs auf die Welt brachte. Die Hündin hatte einen Wurf von acht kleinen Schäferhundewelpen. Die ersten drei sahen aus wie erwartet, doch beim vierten gab es eine Überraschung, wie Hundebesitzerin Shana Stamey dem Fernsehsender WLOS sagte.

Gremlin, Pistazie, Mr. Green, Pikachu, Hulk

Denn das Fell dieses Babyhundes war anders: "Und dann bemerkte ich, dass der Welpe sich bewegte und hellgrün war", sagte Stamey. Die Farbe animierte die Stamey-Familie dazu, sich kreative Namen für den kleinen Hundewelpen auszudenken: "Wir haben an Gremlin gedacht, Pistazie. Wir nennen ihn manchmal Mr. Green ", sagte Stamey. Später färbte sich das Fell gelb, weshalb er den den Namen Pikachu bekam.

Doch es wurde schließlich doch ein anderer Name: Hulk! "Er war hellgrün. Er war super verrückt. Also wurde er Hulk", sagte Stamey dem Sender WLOS weiter.

Mekonium ist Ursache für grüne Fellfarbe

Doch warum kam Hulk grün zur Welt? Die Erklärung ist etwas unappetitlich: "Der Sack, in dem sie sind, wenn sie in ihrer Mutter sind, kann Mekonium enthalten sein, das sie befleckt", sagte Suzanne Cianciulli, Tierärztin im Junaluska Animal Hospital WLOS. Mekonium ist der früheste Stuhl eines Säuglings, der in der Gebärmutter ins Fruchtwasser gelangen kann. Das Fruchtwasser wird dann grün gefärbt.

19 Welpen auf einen Schlag: Hof in Neustrelitz sucht Hundeliebhaber

"Ich wusste, dass es nicht schädlich ist. Aber ich musste es trotzdem noch einmal nachschlagen, um sicherzugehen", sagte Hundebesitzerin Shana Stamey und fügte hinzu, dass es durch Weglecken von Mama Gypsy und einem Bad nach einiger Zeit weggehen würde. Hulk wird also irgendwann ein weißes Fell haben.

Zumindest jetzt ist der kleine Hulk noch herausragend im Vergleich zu seinen Brüdern und Schwestern im Wurf. Familie Stamey will die Hundewelpen an "liebevolle Familien" abgeben, auch Hulk, den Stamey einen "Glücksbringer" nannte. Er sei "ziemlich speziell".

Quellen: WLOS, ABC, UPI

rw
Themen in diesem Artikel