VG-Wort Pixel

Illegale Jagd Kampf gegen brutale Wilderer: Indien verbrennt 2500 Nashorn-Hörner

Sehen Sie im Video: Kampf gegen Wilderer – Indien verbrennt 2500 Nashorn-Hörner.








Was hier verbrannt wird, dürfte Wilderer nicht gerade freuen:
2500 alte Nashorn-Hörner werden im indischen Bundesstaat Assam vernichtet.
Damit möchten die Behörden gegen den Illegalen Handel des wertvollen Horns vorgehen.
Mit der Aktion soll auch auf die Notwendigkeit aufmerksam gemacht werden, die seltenen Tiere zu schützen.
Bei den Exemplaren handelt es sich um seit Jahren eingelagerte Bestände von auf natürliche Weise verstorbenen Nashörnern und um beschlagnahmte Stücke von Wilderern.
Bewaffnete Ranger schützen den Kaziranga-Nationalpark, in dem fast 2500 Panzer-Nashörner leben.
Trotz aller Bemühungen schaffen es Wilderer immer wieder Nashörner zu erlegen.
Der Nationalpark ist der größte Lebensraum für die Tiere weltweit.
In China, Vietnam und anderen Staaten verkaufen Wilderer die wertvollen Hörner oft auf dem Schwarzmarkt.
Dort werden teilweise mehrere Millionen Dollar für sie geboten.
Der Grund für die große Nachfrage ist der Glaube, dass die Hörner positiv auf die Gesundheit wirken sollen.
Laut der traditionellen Medizin sollen die Hörner nicht nur wirksam gegen Fieber sein, sondern auch gegen Krebs.
Eine medizinische Wirksamkeit wurde bis heute allerdings nicht bewiesen.

Mehr
Im indischen Bundesstaat Assam werden 2500 Nashorn-Hörner vernichtet. Die Behörden möchten damit gegen den illegalen Handel der wertvollen Ware vorgehen. Außerdem soll auf die Notwendigkeit aufmerksam gemacht werden, die seltenen Tiere zu schützen. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker