VG-Wort Pixel

Lost Place in Liberia Dieses verlassene 5-Sterne-Hotel ist ein stummer Zeuge von Gewalt

Sehen Sie im Video: 5-Sterne-Hotel in Trümmern als stummer Zeuge der eskalierenden Gewalt.






Einst galt es als Symbol eines afrikanischen Traums.


Doch davon ist nicht mehr viel übrig geblieben.


Das ehemalige Luxus-Hotel "Ducor" liegt in Trümmern.


Das Hotel war 1960 das erste 5-Sterne-Hotel in ganz Westafrika.


Es beherbergte insbesondere Führungskräfte und Regierungsbeamte.


Aufgrund von wiederkehrenden Bürgerkriegen in Liberia schloss das Hotel 1989.


Peter Assac, Wachmann des ehemaligen Luxushotels, erinnert sich an die damalige Situation.


„Es ist wegen des Krieges. Das Hotel wurde geöffnet, auch während des Krieges blieb es offen. Es gab Leute, die hier übernachteten. Wir hatten sogar den Übergangspräsidenten, der hier wohnte. Und gleich nach dem Krieg hatten wir die Übergangsregierung. Die meisten von ihnen wohnten in diesem Gebäude.“


2011 gab die Regierung das Hotel an die Libyan African Investment Company (LAICO), eine Tochtergesellschaft des libyschen Staatsfonds, ab.


Ihr Ziel: das verwahrloste Gebäude wieder in Schuss bringen.


Allerdings verhinderte ein erneuter Bürgerkrieg das Vorhaben.


Nachbar Henry Medwake erzählt, wie Hausbesetzer das Hotel verließen.


„Es gab Vertriebene, weil nach dem Krieg Menschen von überall flohen und einige kamen und lebten hier, sie lebten hier, Menschen, die zu Hausbesetzern wurden. Während der Präsidentschaft von Ellen Johnson Sirleaf wollten sie renovieren, aber es funktionierte nie. Jetzt ist es also nur noch verlassen und gesichert.“


Was künftig mit dem einstigen Luxusbau geschehen soll?


Das weiß niemand. So lange steht die Zeit in der verlassenen Ruine still.





Mehr
Von Glanz und Prunk zur verlassenen Ruine: Das einstige Symbol eines afrikanischen Traums gleicht einem verwahrlosten Bau. Wie konnte es dazu kommen? 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker