VG-Wort Pixel

Saudi-Arabien Scheidung gleich nach der Hochzeit - weil die Braut nur am Handy klebt


Von wegen Bund fürs Leben: Ein Mann in Saudi-Arabien hat seiner Frau gleich nach der Hochzeitszeremonie den Laufpass gegeben. Die war allerdings nicht ganz unschuldig an dem rasanten Ehe-Aus.

Wer ist nicht genervt, wenn der Partner ständig am Handy hängt: Ein Mann in Saudi-Arabien hat sich kurz nach dem Jawort wieder von seiner Frau getrennt, weil diese nicht aufhören wollte zu telefonieren.

"Im Anschluss an die Hochzeitszeremonie nahm der Bräutigam seine Braut mit ins Hotel, wo sie ein Zimmer reserviert hatten", zitiert die Nachrichtenseite "Gulf News" unter Berufung auf die saudische Zeitung "Al Watan" einen Verwandten. Sobald die Braut das Zimmer betreten hatte, habe sie jedoch zum Handy gegriffen. Der Bräutigam habe versucht, seiner frisch Angetrauten näherzukommen und intimer zu werden, diese habe ihn jedoch komplett ignoriert.

Braut findet Freunde wichtiger als Ehemann

"Als er sie nach den Gründen fragte, antwortete sie, dass sie damit beschäftigt sei, mit ihren Freunden zu kommunizieren, die ihr auf dem Handy zur Hochzeit gratulierten", erzählte der Verwandte der Zeitung zufolge. Der Bräutigam habe seine Frau gebeten, den Freunden später zu antworten, doch die habe sich geweigert und sei wütend geworden. "Als er sie fragte, ob ihre Freunde wichtiger seien als er, bejahte die Braut das", so der Verwandte.

Daraufhin sei ein hitziger Streit ausgebrochen. Schließlich habe der Mann seiner Braut mitgeteilt, dass er sich scheiden lassen werde und das Hotel verlassen.

Wie der Verwandte weiter berichtete wurde die Scheidung eingereicht, vom Gericht jedoch zunächst an ein Versöhnungskomitee weitergeleitet. Dieses sollte feststellen, ob die Jungvermählten sich wieder vertragen könnten. Der Bräutigam sei jedoch in seinem Stolz zu sehr verletzt gewesen und habe auf der Scheidung bestanden.

mad

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker