HOME

Von Syrien nach Deutschland: Für ihren letzten Wunsch reist diese Syrerin Tausende Kilometer. Mit 110 Jahren.

Sie gibt ihre Hoffnung nicht auf: Eine 110 Jahre alte Syrerin ist aus ihrer Heimat aufgebrochen, um ein letztes Mal ihre Enkelin in Deutschland zu sehen. Wie die Reise ausgeht, ist ungewiss.

Die 100 Jahre alte Laila Saleh aus Syrien

110 Jahre ist Laila Saleh aus Syrien laut Ausweis alt, sie will noch einmal ihre Enkelin in Deutschland sehen. Momentan hängt sie in Griechenland fest.

Es ist wohl ihre letzte Chance, ihre Enkelin zu treffen. Die Syrerin Laila Saleh, laut Ausweis 110 Jahre alt, hat sich von ihrem Heimatort Kobane aufgemacht, um die nach Deutschland geflüchtete Nasrin zu treffen. Mit mehreren Angehörigen floh die Greisin aus Syrien, um über die Türkei die gefährliche Überfahrt nach Europa anzutreten. Anfang November erreichten Laila und ihre Verwandten die griechische Insel Lesbos.

"Ich kann nicht mehr gehen", sagt Laila. "Wenn es ein Auto gäbe, würde ich Nasrin gerne sehen, bevor ich sterbe." Nasrin flüchtete 2015 zusammen mit ihrer Schwester Beriwan aus Kobane und erhielt Asyl in Deutschland. "Besser ich versuche es jetzt als später. Gott entscheidet", sagt ihre Großmutter.

"Einziger Wunsch ist es, ihre Enkelin zu treffen"

Ihr genaues Geburtsdatum kennt keiner ihrer Angehörigen. Das UN-Flüchtlingshilfswerk hält das in ihrem Pass genannte Jahr 1907 indes für glaubwürdig. "Laila Saleh, Flüchtling aus Kobane, 110 Jahre alt. Ihr einziger Wunsch ist es, ihre Enkelin Nasrin wiederzutreffen", twitterte die UN-Behörde Anfang Dezember.

Begleitet wurde die Urgroßmutter von ihrem jüngsten Sohn Ahmed und seiner Frau Saoussa sowie deren Sohn Halil samt Frau und Kindern. "Wir blieben zwei Tage an der Grenze zwischen Kobane und der Türkei, das war schwierig", erzählt Enkel Halil, der seine Großmutter während der Reise stützen und tragen musste. Danach seien sie mit dem Bus in die türkische Küstenstadt Izmir gefahren. "Dort haben wir in einem Hotel gewartet, bis wir grünes Licht für die Überfahrt über das ägäische Meer bekamen."

Die griechische Küstenwache griff ihr Boot auf und brachte die Familie in ein überfülltes Flüchtlingslager auf Lesbos. Die erste Nacht verbrachte die Familie unter freiem Himmel. Laila und ihre Schwiegertochter wurden später in die Inselhauptstadt Mytilini und Ende November schließlich nach Athen gebracht. Die anderen Familienmitglieder blieben auf Lesbos zurück.

Ein Enkel starb in Syrien 

Die nordsyrische Stadt Kobane an der Grenze zur Türkei wurde 2014 von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) belagert. Nach mehr als viermonatigen Kämpfen gelang es kurdischen Milizen mit Unterstützung der US-geführten Militärkoalition, die Islamisten zu vertreiben. "Auch wenn sich die Lage in Kobane verbessert hat, haben wir dort nichts mehr: Unser Haus wurde zerstört, es gibt keine Arbeit", berichtet Lailas Schwiegertochter Saoussa, deren Bruder im syrischen Bürgerkrieg getötet wurde. Auch einer der Enkel Lailas starb bei den Kämpfen. "Einige sagen, wir hätten sie mitgenommen, um unser Asylverfahren zu erleichtern, aber das ist nicht wahr. Wie haben schon immer zusammen gelebt, wir konnten sie nicht zurücklassen", sagt Ahmed über seine Mutter. Seine älteren Brüder und Schwestern leben noch immer in Kobane.

In Griechenland nagt die Ungewissheit an Laila und ihren Verwandten. Anspruch auf einen Familiennachzug nach Deutschland haben sie nicht. Über ihren Asylantrag in Griechenland soll erst Anfang 2019 entschieden werden. Für Laila könnte es dann schon zu spät sein. "Wir wissen nicht, was wir machen sollen", sagt ihr Enkel Halil. "Bleiben oder versuchen, trotzdem aufzubrechen?"

Paar feiert Hochzeit in Kobane


Hélène Colliopoulou/AFP/wue
Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?