HOME

Hochsommer kommt: Und nun zum Wetter: Im Norden scheint die Sonne einfach weiter. Immer weiter

Überflutete Keller und gesperrte Straßen: Vielerorts haben Unwetter Schäden angerichtet - aber nicht im Norden, in dem schon seit Wochen die Sonne scheint. Und am Wochenende soll es richtig warm werden.

Blitz in Frankfurt

Ein Blitz im Frankfurter Abendhimmel

DPA

Deutschland steht ein Wochenende wie im Hochsommer bevor. Der Wetterbericht erwartet bis zu 31 Grad. Die Kehrseite: Es kommen in den nächsten Tagen immer wieder heftige Gewitter herunter.

Wetter im Norden super, im Süden so lala

Derartige Unwetter mit Starkregen lösten im Süden und im Westen Überschwemmungen aus. Vor allem in Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gab es überflutete Keller und gesperrte Straßen. Nahe Koblenz ereignete sich ein kleiner Erdrutsch. Bei Cochem standen dicke Hagelkörner bis zu einem halben Meter hoch auf der Straße.

Land unter in Ober-Ohmen. Im Vogelsbergkreis standen nach einem Regengüssen viele Keller unter Wasser

Land unter in Ober-Ohmen. Im Vogelsbergkreis standen nach einem Regengüssen viele Keller unter Wasser

DPA

"Der ganze Ort ist abgesoffen" - so drastisch schilderte ein Feuerwehrsprecher die Lage in einer hessischen Gemeinde im Vogelsbergkreis. Am Frankfurter Flughafen wurde wegen drohender Gewitter zwischenzeitlich die Abfertigung eingestellt. Flugzeuge konnten zwar noch landen, die Passagiere aber nicht aussteigen. Vor Südwesten wird weiter von heftigen Unwettern heimgesucht.

Wassersprenger in Berlin

Wassersprenger in Berlin. Ein Mann genießt die feuchte Abkühlung

DPA

Vor allem für den Donnerstag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) Starkregen und Hagel, der sich bis zum Erzgebirge und den Südosten Bayerns ausdehnt. Lediglich die Mitte und der Norden bleiben verschont. Dort ist es sonnig und trocken. "Wir haben eine stabile Großwetterlage. Das bedeutet: sommerliche Temperaturen schon im Mai", sagte ein DWD-Meteorologe. Am Donnerstag werden bereits 27 Grad erreicht, am Freitag 29, am Samstag sogar 31 Grad. Ob es kommende Woche richtig heiß wird, ist noch unklar. "Auf jeden Fall hält sich die Wetterlage bis Ende des Monats."

Hagelkörner in  Kaisersesch

Hagelkörner in  Kaisersesch, Rheinland-Pfalz. Das gefrorene Nass türmte sich bis zu einem halben Meter hoch

DPA

Zum Wochenende soll dann trockenere Luft in den Südwesten strömen, so dass die Gewitterneigung auch dort deutlich abnimmt. In der Rheinebene kann es bei Sonnenschein bis zu 30 Grad warm werden.

nik/DPA