HOME

Weltraumstation: Wie auf Erden: Jeden Samstag Hausputz auf der ISS

Das Leben im All ist auch nicht immer besser: Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS verbringt ihre Samstage genau wie viele Erdbewohner mit dem Hausputz.

Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS verbringt ihre Samstage genau wie viele Erdbewohner mit dem Hausputz. Die Raumfahrer Michael Foale und Alexander Kaleri hätten vier Räume von etwa 100 Quadratmeter Wohnfläche mit Feuchttüchern zu putzen, sagte der Sprecher der russischen Flugleitzentrale bei Moskau, Waleri Lyndin, am Samstag. "Alle Sektionen der ISS müssen von Staub und Schimmel gereinigt werden."

Wegen der Schwerelosigkeit im All sei der Einsatz von Schrubber und Wassereimer unmöglich, deshalb verwende die Besatzung Tücher mit einem Desinfektionsmittel. "Außerdem gibt es einen speziellen Staubsauger", berichtete die Chefmedizinerin der Flugleitzentrale, Irina Alfjorowa, der Agentur Itar-Tass. Mit dem Hausputz seien Kaleri und Foale etwa fünf Stunden beschäftigt.

Kein Rasenmähen

Auf der Raumstation, die seit fünf Jahren in 400 Kilometer um die Erde kreist, entfallen jedoch zwei typische Samstagsbeschäftigungen für Erdbewohner - Rasenmähen und Autowäsche.

DPA