HOME

Yoga-Stile: Welches Yoga passt zu mir?

Die Vielfalt der Yogastile in Deutschland ist verwirrend. Manche sind anspruchsvoll, manche sanft, viele bieten einen weltanschaulichen Überbau, einige verzichten bewusst darauf. Erfahren Sie, welcher Stil für Sie der richtige ist.

Von Burkhard Zimmermann

"Ich bin eher ungelenkig und nicht sehr ausdauernd."

Kraft, Ausdauer und Gelenkigkeit nehmen bei jedem Menschen mit dem Alter ab - und lassen sich durch regelmäßiges Üben in beträchtlichem Maße erhalten oder zurückgewinnen. Zu Ihnen passt ein Stil, der Sie aufbaut, ohne Sie unter Druck zu setzen: Im Vini-Yoga werden die Übungen gezielt auf die Schüler ausgerichtet, er ist sogar für Menschen mit leichten gesundheitlichen Störungen wie Rückenschmerzen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen geeignet (Lesen Sie dazu auch unser Interview mit dem deutschen Schauspieler Ralf Bauer).

Ähnliches gilt für das Yoga der Energie, es wurde in den Dreißigerjahren in Frankreich entwickelt und ist aus diesem Ursprung heraus in seinen Bewegungen sehr auf die Voraussetzungen westlicher Menschen zugeschnitten. Sie bringen zwar nur wenig Kondition mit, aber viel Ehrgeiz? Dann geben Sie doch dem Kundalini-Yoga eine Chance: Die Kursleiter ermutigen ihre Schüler, ihre Grenzen zu erforschen, aber sie erinnern immer wieder daran, sich nicht zu überfordern.

>> Vini-Yoga: www.viniyoga.de
>> Yoga der Energie: www.troekesyoga.de, www.purna-yogaschule.de
>> Kundalini-Yoga: www.3ho.de, www.yogibhajan.com

Mehr zum Thema #link;http://www.fitforfun.de/sport/fit-test/bikram-yoga-hot-body-cool-mind_aid_7071.html;Bikram Yoga # finden Sie auch bei unserem Partner fitforfun.de

"Für Esoterik und Mantras bin ich nicht zu haben."

Dann sind Sie im Yoga wahrscheinlich falsch. Schon der Name gibt uns einen deutlichen Hinweis: "Yoga" ist Sanskrit für "Joch", und wie ein Joch zwei Rinder vor einem Pflug miteinander verbindet, so verbindet das Yoga unseren Körper und unsere Seele, um sie gemeinsam der Selbstverwirklichung entgegenzuführen - wer hauptsächlich an Muskelaufbau und Herzschlagvolumen interessiert ist, der wird sich im Fitnesscenter wohler fühlen.

Zu den wenigen Yoga-Stilen, die sich nur am Rande mit Spiritualität beschäftigen, gehört das Bikram-Yoga, wo bei hohen Raumtemperaturen anspruchsvolle Übungsserien durchgeführt werden - daneben gibt es noch einige kleine Yogastudios, die keiner größeren Strömung angehören und spirituellen Themen gleichgültig gegenüberstehen.

Alle anderen Yogastile werden sich mit dem Selbstverständnis des Ashtanga Yoga solidarisieren, wie es eine deutsche Website auf den Punkt bringt: "Ashtanga Yoga ist kein hinduistisches Aerobic!"

>> Bikram-Yoga: www.bikram.de, www.bikramyogaberlin.de

"Mir ist die spirituelle Dimension des Yoga wichtig."

Alles ist eins. Auf diese Haltung läuft es hinaus im Yoga, nur die Ausdrucksformen der Stile unterscheiden sich: Das Jivamukti-Yoga führt Kampagnen gegen Pelze und für einen veganen Lebensstil; im Kundalini-Yoga werden Lehren zu Karma und Wiedergeburt vermittelt; Ethik und Enthaltsamkeit sind im Sivananda-Yoga von Bedeutung.

Letztlich werden Sie in fast jedem Yogazentrum, das Sie betreten, auf Variationen dieser Themen stoßen - sie machen das Yoga zum Yoga.

>> Jivamukti-Yoga: www.jivamuktiyoga.com, www.jivamuktiyoga.de
>> Kundalini-Yoga: www.3ho.de, www.yogibhajan.com
>> Sivananda-Yoga: www.yoga-vidya.de, www.sivananda.org

"Ich möchte beim Yoga körperlich gefordert werden."

Wer einige Stile ausprobiert, wird staunen, wie breit das Spektrum der Beanspruchung im Yoga ist. Viel Kraft und Beweglichkeit erwartet das Ashtanga-Yoga von seinen Schülern; diese Herausforderung mag erklären, warum es von Männern oft geschätzt wird.

Zum Bikram-Yoga sollten Sie einen stabilen Kreislauf mitbringen: Übungsserien bei einer Raumtemperatur von 40 °C sind nichts für Untrainierte, die auch das Bekenntnis des Iyengar-Yoga zum präzisen Üben als anspruchsvoll empfinden werden. Schüler des Jivamukti-Yoga treffen nicht nur auf hohe Erwartungen, sondern sie werden auch während des Kurses häufig und intensiv korrigiert - wenn Sie schummeln wollen, spielen Sie lieber Monopoly mit Ihrer Tochter. Da können Sie wenigstens sitzen, wie Sie wollen, anders als im Sivananda-Yoga, das auf einer klassischen indischen Tradition fußt und keinen westlichen Bedürfnissen angepasst wurde. Den Lotussitz gibt's nicht bei Ikea.

>> Ashtanga-Yoga: www.ashtangayoga.info
>> Bikram-Yoga: www.bikram.de, www.bikramyogaberlin.de
>> Iyengar-Yoga: www.iyengar-yoga-deutschland.de, www.bksiyengar.com
>> Jivamukti-Yoga: www.jivamuktiyoga.de, www.jivamuktiyoga.com
>> Sivananda-Yoga: www.yoga-vidya.de, www.sivananda.org

Mehr zum Thema Bikram Yoga finden Sie auch bei unserem Partner fitforfun.de

"Von einer soliden Ausbildung des Lehrers hängt ab, ob ich mich auf einen Yogastil einlassen kann."

Anhaltspunkt zum Beurteilen einer Ausbildung ist eine Zertifizierung durch den Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY): Wer dieses Gütesiegel bekommen will, muss mindestens 720 Stunden an Unterricht genommen haben. Fragen Sie bei einer Probestunde den Kursleiter nach einer Anerkennung durch den BDY und achten Sie darauf, ob ein Lehrer auf die Möglichkeiten seiner Schüler achtet und seine Übungen entsprechend abwandelt.

In den einzenen Yogastilen sind die Standards sehr unterschiedlich. Beim Iyengar-Yoga umfasst die Ausbildung eine lange Serie von Prüfungen, das Niveau ist entsprechend hoch; die intensiv korrigierenden Kursleiter des Jivamukti-Yoga haben eine robuste Ausbildungsbasis, die dem Niveau der amerikanischen Yoga Alliance mit mindestens 200 Unterrichtsstunden gerecht wird.

Auch im Vini-Yoga liegt die Latte hoch: Eine Ausbildung dauert vier Jahre und die Lehrenden sind zu regelmäßigen Weiterbildungsmaßnahmen verpflichtet. Weniger klar sind die Voraussetzungen im Sivananda-Yoga, wo manche Kursleiter nur eine vierwöchige Schulung hinter sich haben - fragen Sie hier nach Dauer und Gestaltung der Ausbildung.

>> Ausbildung: www.yoga.de, www.yogaalliance.com
>> Iyengar-Yoga: www.iyengar-yoga-deutschland.de, www.bksiyengar.com
>> Jivamukti-Yoga: www.jivamuktiyoga.de, www.jivamuktiyoga.com
>> Vini-Yoga: www.viniyoga.de
>> Sivananda-Yoga: www.yoga-vidya.de, www.sivananda.org

Themen in diesem Artikel
CO2-Paket2019
Habe mir gerade mal die heutige Koalitionsregelung durchgelesen. GAS soll angeblich bepreist werden, wie Flüssig- & Feststoff-Energien. Frage A: ERD-GAS soll laut früheren Aussagen KEIN bzw. KAUM "Abgase" erzeugen. Erdgas-Auto-Anlagen-Werbe-Slogan: "unser Abgas ist reines Wasser" Frage B: Wir haben Fernwärme (angeblich zu 100% aus RUSSEN-ERD-GAS) ZUDEM sind "unsere" Genossenschafts-Wohnbauten (angeblicher "Neubau" in 1989/90/91 (Erstbezug-Timeline 1991 bis 1992) und voll nach WEST-Standard gedämmt und entsprechend baurechtlich von Westbehörden abgenommen worden. Die Balkondämmungs-VOB-Baugewähr lief bspw. in "unserem" Block in 2006 ab. Die Anzahl der Blocks "unserer" Wohn-Genossenschaft beträgt rund 10 Blocks, die "zusammen in den NK abgerechnet werden" (und auf die m2 der Einzelnen Wohnungen "anteilmäßig umgelegt" werden). FAKTUM: Die jährlichen Heizkosten-VERBRÄUCHE liegen "bei uns" rund 50% niedriger als bei der Landeseigenen-Wohngesellschaft., auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Diese haben zur Außen-Sanierung nur "dick Farbe" auf die "dünn verputzten" Kieselstein-Fertigplattenbauten (aus gleicher Bauzeit) aufgetragen. Die Heizkostenstatistik stammt von den Grundsicherungsämtern, die die Miet- & NK von "Bedürftigen" ersatzweise übernehmen. Die Landes-Wohnbaugesellschaften gelten als Treiber der Miet- & NK. Hiermit wurde der Mietspiegel (laut Zahlen der BBU) "preistreibend beeinflusst". FRAGE C: Diese "neue Preistreiberei" NUN, mit der CO2-Bepreisung ab 2019 sowie die "Sanierung der früheren Minmal-Sanierung" wird auch "unseren Mietspiegel" drastisch weiter manipulieren, obwohl es 1. bei "uns" gar keinen "frischen" Handlungsbedarf gibt ! (vollsaniert, GAS-Fernwärme) 2. wir auch den Anbieter NICHT wechseln können, weil der wir Ferngas-Heizung-bestimmt sind, durch Baurecht. 3. weil die Landes-Wohnbausgesellschaft, das, was im eigentlichen Sinn KEINE Sanierung darstellt, als solche definiert (und auf den deren Mietpreis umlegt) ... (Unsinnsbeispiel): so schaffen die gerade die Müllschächte ab und kassieren dafür einen "WohnWerte-Aufschlag" bei den NK, der den Mietspiegel fürden gesamten Nahbereich anhebt. ... (Sanierungs-spielchen): ein Bekannter von mir musste, weil lediglich seine Block-Außenwände "bunt saniert" wurden, 400 Euro (Erstbezug nach Sanierung) für die selbe Wohnung monatlich mehr bezahlen. Er widersprach der Mieterhöhung und es ging vor Gericht. Das Gericht folgt der Landes-Wohnbaugesellschaft und deren Argument, der Bekannte würde schließlich "massiv Enegie einsparen" !!! .... das traf natürlich bis heute (5 Jahre später) niemals zu. Neben den Mietzusatzkosten (KM) sowie den Heizkostensteigerungen (NK) - bei gleichem, extrem hohen Verbrauch - wurde er doppelt bestraft. ... und der Mietspiegel sagt, der "graue" Ghetto-Bezirk sei nun ein "buter und gut sanierter" Luxus-Wohnbestandsbereich ! FRAGE D: demnach macht es auf KEINEN Sinn mehr, ERD-GAS-Taxen & -Busse einzusetzen, nur Wasserstoff- oder E-KFZ ????? SCHLUSSFRAGE: was passiert, wenn diese hohen NEUKOSTEN für die Verbraucher, durch die CO2-Bepreisung wieder einmal ein TEURER NULLEFFEKT -- ohne unabhängige Kontrolle und ohne Strafbewehrung wird ?? Ein 50 Milliarden-Märchen ... das bereits in Stufe 1 (bis 2022) scheitert ?? Vermutlich werden wieder die PRIVATEN Wohnanbieter und PRIVAT-Organisierten Wohn-Genossenschaften die LOOSER sein. Sowie die Verbraucher als Ganzes.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.