HOME

Anschlag in Afghanistan: Sprengsatz tötet deutschen Soldaten

In Afghanistan hat es erneut einen Anschlag auf die Bundeswehr gegeben: Bei einer Patrouillenfahrt wurde ein deutscher Soldat tödlich getroffen. Ein Kamerad und ein Übersetzer wurden verletzt.

Bei einem erneuten Sprengstoffanschlag in Afghanistan ist ein Bundeswehrsoldat ums Leben gekommen. Drei gepanzerte Fahrzeuge einer Bundeswehrpatrouille waren im besonders gefährlichen Distrikt Char Darah unterwegs, als sie von zwei Sprengsätzen am Wegesrand getroffen wurden. Ein Soldat starb, ein Kamerad und ein afghanischer Dolmetscher wurden verwundet.

Verteidigungsminister Thomas de Maizière reagierte erschüttert. "Dieser Anschlag berührt auch uns alle. Er trifft uns alle ins Herz", sagte er in Berlin. Gleichzeitig machte der CDU-Politiker deutlich, dass der "feige, anonyme Anschlag" am Vorgehen der Bundeswehr in Afghanistan nichts ändern werde. "Wir machen Fortschritte in Afghanistan. Wir haben die richtige Strategie, und diese Strategie werden wir auch weiter durchsetzen."

"Tod und Verwundung ständige Begleiter"

"Tod und Verwundung sind die ständigen Begleiter unserer Soldatinnen und Soldaten im Einsatz", erklärte der Chef des Bundeswehrverbandes, Ulrich Kirsch. Vertreter von Koalition und Opposition verurteilten den Angriff am Mittwoch scharf.

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle und die verteidigungspolitische Fraktionssprecherin Elke Hoff sprachen von einem "feigen Anschlag". Auch die Fraktionschefs der Grünen, Renate Künast und Jürgen Trittin, verurteilten die "abscheuliche Tat". Leider beweise der Vorfall erneut, "in welch schwierigem Einsatz sich die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr befinden, bei dem sie Leib und Leben jeden Tag aufs Spiel setzen".

Letzte Todesfälle erst vor drei Monaten

Seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes 2001 kamen 48 deutsche Soldaten ums Leben. 30 davon starben im Gefecht oder bei Anschlägen. Die Bundeswehr ist in Afghanistan im Rahmen der Nato-geführten internationalen Schutztruppe Isaf im Einsatz.

Zuletzt waren Mitte Februar bei einem Anschlag in einem Bundeswehrstützpunkt in der afghanischen Provinz Baghlan drei deutsche Soldaten getötet und sechs weitere verletzt worden. Der Angreifer, der eigentlich das Lager schützen sollte, hatte auf die Soldaten geschossen und einen 21 Jahre alten Hauptgefreiten, einen 22 Jahre alten Stabsgefreiten und einen 30 Jahre alten Hauptfeldwebel vom Panzergrenadierbataillon 112 im bayerischen Regen getötet.

fw/DPA/AFP / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(