VG-Wort Pixel

Umstrittenes Interview Obama sagt "Nigger" - große Aufregung in US-Medien


War das beiläufig oder eine Provokation? Barack Obama hat sich im Radio zur Rassismusdebatte geäußert - und das Tabuwort "Nigger" benutzt.

Es war ein ungewöhnliches Interview, das Barack Obama einem Podcast mit ungewöhnlichem Namen (WTF für "What The Fuck") an einem ungewöhnlichen Ort (in einer Garage) gab - und das seither die US-amerikanische Öffentlichkeit beschäftigt. Obama saß nämlich in besagter Garage entspannt mit dem Comedian Marc Maron zusammen und sprach über so allerlei, auch über die Rassismusdebatte. Trauriger Anlass: Der Mord an neun Menschen in einer von Schwarzen besuchten Kirche in Charleston. Plötzlich sagte Obama wie nebenbei ein verbotenes Wort: "Nigger". Und prompt war das Thema des Tages in den US-amerikanischen Medien geboren.

Die Frage, ob ein (schwarzer) US-Präsident das Wort benutzen dürfe, beschäftigte im Folgenden alle Sender. Das Wort ist rassistisch vorbelastet und eine abwertende Bezeichnung für Schwarze. US-Medien vermeiden es gewöhnlich, selbst Obamas Äußerung wurde im Fernsehen von einem Piepen übertönt.

Neben einigen empörten Reaktionen riefen jedoch viele Kommentatoren und Internet-User dazu auf, die Äußerung richtig einzuordnen. Denn besieht man sich den Wortlaut genauer, ist klar, dass Obama das Wort in einem durchaus sinnvollen Zusammenhang benutzte: Es gehe bei der Bekämpfung von Rassismus "nicht nur darum, dass es unhöflich ist, in der Öffentlichkeit 'Nigger' zu sagen", erklärte er. Das Erbe von Sklaverei und Diskriminierung reiche tiefer und sei "noch immer Teil unserer DNA".

Viele Twitter-User mahnten daher zur Verhältnismäßigkeit und kritisierten die Empörung gerade zahlreicher Konservativer als Heuchelei. Immerhin, schreibt einer, zeige sich so mancher nach Obamas N-Wort entsetzter als nach dem Massaker von Charleston.

Das Weiße Haus meldete sich nach dem Interview ebenfalls zu Wort. Gefragt, ob der Präsident die Äußerung bereue, erklärte Sprecher Josh Earnes knapp: "Das tut er nicht." Obama habe sie auch nicht als Provokation gemeint, sondern einfach frei gesprochen.

car

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker