HOME

"Britain First"-Vize Fransen: Donald Trump retweetet drei Videos von britischer Rechtsextremistin

Offenbar war es kein Versehen, denn die Videos sind immer noch zu sehen. Innerhalb von zehn Stunden hat Donald Trump drei islamophobe Videos einer britischen Rechtsextremistin weitergeleitet - harte Kost von einem Staatsoberhaupt.

US-Präsident Donald Trump

Donald Trump und Twitter - eine nicht immer glücksbringende Beziehung

DPA

Twittert sich Donald Trump wieder um Kopf und Kragen? Am Dienstag ließen die Oppositionsführer wegen eines harschen Präsidenten-Tweets ein gemeinsames Treffen sausen, nun plötzlich leitet er drei anti-muslimische Filme einer bekannten britischen Rechtsextremistin weiter - sehr aufwieglerisches Material für ein US-Staatsoberhaupt. Ein Versehen oder gar die Kaperung des Accounts scheint ausgeschlossen zu sein, Trump hat nach dem Retweeten bereits mehrere eigene Botschaften abgesetzt.

Tweet Trump Fransen

Harte Kost ist dieses islamophobe Video, das Donald Trump auf seinem Twitter-Account geteilt hat


Die genaue Herkunft der drei Videos, die der Präsident offenbar innerhalb von rund zehn Stunden auf seiner Seite geteilt hat, ist unbekannt. Im ersten Film ist ein junger Mann zu sehen, der einen anderen, auf Krücken stehenden, schlägt. Der Film trägt die Überschrift: "Muslim schlägt Holländer auf Krücken zusammen." Das zweite Video zeigt einen bärtigen Mann, der die Statue der Jungfrau Maria zerstört. Im dritten Film ist ein unbekannter Ort zu sehen, in dem geschossen wird und Menschen mit der Fahne des islamischen Staates herumlaufen. Später fallen Jugendliche oder Kinder von einer Säule herunter und werden vermutlich misshandelt.

Fransen bedankt sich bei Donald Trump

Die offensichtlich islamophoben Videos hat Donald Trump auf dem Twitter-Account von Jayda Fransen gesehen, Vizechefin von "Britain First", einer rechtsextremen, britischen Partei. Laut des britischen "Independent" wird Fransens Twitter-Account teilweise automatisch befüllt und zeigt vor allem Videos, in denen angeblich Einwanderer und Muslime Menschen in Europa angreifen. Jayda Fransen wurde vor wenigen Tagen in Belfast nach einer Rede kurzzeitig verhaftet.

Die Tatsache, dass Trump persönlich ihre Beiträge an seine mehr als 40 Millionen Follower weitergeleitet hatte, wurde von Fransen wenig überraschend gefeiert. In Großbuchstaben schrieb sie: "Gott schütze dich, Trump, Gott schütze Amerika!"

Tweet Trump Fransen II

Innerhalb von zehn Stunden hat Donald Trump drei Videos der britischen Rechtsextremistin weitergeleitet



nik