HOME

Einfach zum Einschlafen : Poroschenko spricht - und Erdogan döst ein

Auch Präsidenten sind nur Menschen. Das stellte der türkische Staatschef Erdogan bei einem Besuch in Kiew nun unter Beweis. Bei einer Pressekonferenz döste er einfach ein. Sehr zum Missfallen seines ukrainischen Amtskollgen Poroschenko.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der türkisch-ukrainischen Beziehungen reiste der türkische Präsident Recip Tayyip Erdogan am Dienstag nach Kiew. Zusammen mit seinem Amtskollegen stellte er sich der Presse. Und während der ukrainische Staatschef fleißig Rede und Antwort stand, wurde Erdogan offenbar von Langweile und Müdigkeit übermannt. 

Wie ein Videomitschnitt zeigt, gähnte er mehrmals ausgiebig, bevor ihm die Augen zufielen und sein Kopf nach unten sackte. Dass sein Sitznachbar eingedöst war, entging Poroschenko nicht. Wie die Anwesenden berichteten, schlug er mit der Hand laut auf den Tisch, um Erdogan wieder aufzuwecken. Mit Erfolg. 

"Wir werden die illegale Annexion der Halbinsel der Krim nicht anerkennen", gab der türkische Staatschef schließlich pflichtgemäß zu Protokoll. 


ivi
Themen in diesem Artikel