Festnahme des Top-Talib Baradar wird vernommen


US-Regierungssprecher Robert Gibbs hat Pakistan für die gute Zusammenarbeit bei der Festnahme des Taliban-Vize Mullah Abdul Ghani Baradar gelobt.

Die USA haben erstmals die Festnahme der Nummer zwei der afghanischen Taliban bestätigt. Die Ergreifung von Mullah Abdul Ghani Baradar durch amerikanische und pakistanische Sicherheitskräfte sei "ein großer Erfolg für unsere gemeinsamen Anstrengungen in der Region", sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Robert Gibbs, am Mittwoch in Washington.

Gibbs lobte Pakistan für die Festnahme, die er als Zeichen der verstärkten Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terror bezeichnete. Er bestätigte, dass Baradar derzeit vernommen werde, wollte jedoch keine Einzelheiten nennen.

Amerikanische und pakistanische Geheimdienstkreise hatten Baradars Festnahme erstmals am Dienstag verlauten lassen. Demnach wurde der Militärchef der Taliban vor rund zehn Tagen in der pakistanischen Haftstadt Karachi festgenommen.

Er ist der ranghöchste Taliban, der seit der US-Invasion in Afghanistan 2001 gefasst wurde. Baradar gilt in der islamistischen Bewegung als die Nummer zwei hinter Mullah Mohammed Omar sowie als enger Vertrauter von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden.

APN APN

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker