VG-Wort Pixel

Hindukusch USA plant Ende des Kampfeinsatzes bis 2014

Die US-Regierung plant nach Medienberichten, die Verantwortung für die Sicherheit in Afghanistan binnen 18 bis 24 Monaten an afghanische Kräfte zu übergeben.

Die US-Regierung plant nach Medienberichten, die Verantwortung für die Sicherheit in Afghanistan binnen 18 bis 24 Monaten an afghanische Kräfte zu übergeben. Wie die "Washington Post" am Montag unter Berufung auf Regierungsmitarbeiter berichtet, wäre so ein Ende des US-Kampfeinsatzes am Hindukusch bis 2014 möglich. Ein entsprechender Plan Washingtons solle bei dem am Freitag beginnenden Nato-Gipfel in Lissabon vorgestellt werden. Es sei der bisher detaillierteste der Regierung von Präsident Barack Obama für einen möglichen Abzug der US-Truppen und der mit ihnen verbündeten internationalen Verbände aus Afghanistan.

Für die zweite Dezember-Hälfte hat die US-Regierung die Vorlage einer mit Spannung erwarteten Zwischenbilanz zu Obamas Afghanistan- Strategie angekündigt. Obama hatte im Dezember 2009 das Militär angewiesen, das Land nachhaltig zu befrieden und die Verantwortung schrittweise an die afghanische Regierung zu übergeben. Um die erstarkenden Taliban zu bekämpfen, schickte Obama aber dieses Jahr zunächst weitere 30 000 Soldaten nach Afghanistan. Der Abzug der US- Truppen soll nach dem Willen des Präsidenten im Juli nächsten Jahres beginnen.

DPA DPA

Mehr zum Thema



Newsticker