HOME

Mohammed bin Salman in Pakistan: Was schenkt man dem saudischen Kronprinzen? Eine vergoldete Maschinenpistole

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman reist durch Asien. In Pakistan hielt eine Delegation von Senatoren ein besonderes Geschenk für ihn bereit: eine vergoldete Maschinenpistole.

Mohammed bin Salman (r.) sitzt in Islamabad mit dem pakistanischen Ministerpräsidenten Imran Khan in einer Pferdekutsche

Mohammed bin Salman (r.) sitzt in Islamabad mit dem pakistanischen Ministerpräsidenten Imran Khan in einer Pferdekutsche

DPA

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman ist derzeit in Südostasien auf Reisen. Auf seiner Station in Pakistan gab es für MbS, wie er auch genannt wird, ein außergewöhnliches Geschenk: Eine Delegation von pakistanischen Senatoren überreichte dem Prinzen "CNN International" zufolge eine mit Gold plattierte Maschinenpistole vom Typ HK5k des deutschen Waffenherstellers Heckler & Koch. Die Maschinenpistole wird mit entsprechender Lizenz auch im Ausland produziert. Sie kostet im Normalfall je nach Ausstattung um die 2000 Euro.

Mohammed bin Salman will Handlungsfähigkeit demonstrieren

Nach Pakistan bereist Mohammed bin Salman auch Indien und China. Analysten zufolge will der Thronfolger mit seiner Reise unter anderem dem Westen demonstrieren, dass er trotz des Mordfalls Khashoggi weiter auf enge Partnerschaften mit anderen Staaten setzen kann. Der regierungskritische Journalist Jamal Khashoggi war am 2. Oktober im Konsulat des Königreichs in Istanbul von einem extra angereisten Kommando getötet worden. Nach Darstellung der Führung in Riad ordneten der inzwischen entlassene Vize-Geheimdienstchef Ahmed al-Assiri und der königliche Medienberater Saud al-Kahtani den Einsatz an. Diese Darstellung wird aber international angezweifelt - viele verdächtigen den Kronprinzen, der Auftraggeber zu sein.

Quelle: "CNN International"

tis