Nahost-Konflikt Israel und Hamas einigen sich auf Waffenruhe


Israel und die radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas haben sich nach monatelangen Verhandlungen offenbar auf eine Waffenruhe für den Gazastreifen geeinigt. Sollte der Waffenstillstand halten, wird Israel wieder einige der geschlossenen Grenzübergänge öffnen.

Nach monatelangen Verhandlungen haben Israel und die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas nach ägyptischen Informationen einen Waffenstillstand für den Gazastreifen vereinbart. Die Waffenruhe solle am Donnerstagmorgen beginnen, berichtete die ägyptische Nachrichtenagentur MENA unter Berufung auf einen Vertreter Ägyptens. Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri hatte zuvor bereits gesagt, eine Einigung stehe unmittelbar bevor.

Vertreter beider Konfliktparteien hatten unter ägyptischer Vermittlung seit Monaten Gespräche geführt, um eine Waffenruhe im Gazastreifen und ein Ende der israelischen Blockade des Gebiets zu erreichen. Seitdem die Hamas vor einem Jahr die Macht im Gazastreifen ergriffen hatte, hatte es nahezu täglich Zusammenstöße zwischen israelischen Soldaten und palästinensischen Extremisten gegeben; dabei kamen hunderte Menschen ums Leben.

Der Hamas-Sprecher Fausi Barhum sagte in Gaza, Hamas werde sich an jedes Datum, das von Ägypten genannt werde, halten. Hamas wolle in der Nacht zum Mittwoch noch mit anderen Palästinenserorganisationen im Gazastreifen sprechen. Der israelische Regierungssprecherin David Baker wollte weder die Berichte über die Waffenruhe noch das Datum für den Beginn bestätigen oder dementieren. Israel sei weiterhin an einer Waffenruhe interessiert, sagte Baker.

Der ägyptische Geheimdienstchef Omar Sulaiman war bei den Gesprächen über eine Waffenruhe als Vermittler zwischen der israelischen Regierung und der Hamas aufgetreten, die den Gazastreifen kontrolliert.

Ziel der Waffenruhe ist es, dass militante Palästinenser den Beschuss von israelischen Grenzgemeinden mit Raketen und Mörsergranaten stoppen. Im Gegenzug stellt Israel seine Militäroperationen im Gazastreifen ein. Sollte die Waffenruhe halten, wird Israel auch wieder einige der geschlossenen Grenzübergänge zum Gazastreifen öffnen.

DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker