Russand und USA verstärken Wirtschaftsbeziehungen Geflügel in die USA, Russland in die WTO


Nach einem Treffen im Weißen Haus haben US-Präsident Barack Obama und der russische Präsident Dmitri Medwedew die verbesserten Beziehungen zwischen beiden Staaten gewürdigt.

Die USA wollen sich für eine Mitgliedschaft Russlands bei der Welthandelsorganisation WTO einsetzen. "Russland gehört in die WTO", sagte US-Präsident Barack Obama auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem russischen Amtskollegen Dmitri Medwedew am Donnerstag. Medwedew äußerte die Hoffnung, dass die Vorbereitungen für eine russische WTO-Mitgliedschaft bis Ende September abgeschlossen sein würden. Nach den Worten Obamas einigten sich beide Länder zudem darauf, die Ausfuhr von US-Geflügelprodukten nach Russland wieder aufzunehmen.

Russland führt seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten Gespräche über eine WTO-Aufnahme. Das Land ist die größte Volkswirtschaft außerhalb der Handelsorganisation und hat den USA wiederholt vorgeworfen, eine Mitgliedschaft des Landes zu blockieren. US-Vertreter argumentierten bislang, dass Russland sich selbst Hürden aufbaue. Sie bezogen sich dabei auf die russische Forderung, gemeinsam mit den Ex-Sowjetrepubliken Weißrussland und Kasachstan der Organisation beitreten zu wollen.

AFP/Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker