HOME

Tusk einziger Kandidat für Vorsitz der EVP

Brüssel - Der scheidende EU-Ratspräsident Donald Tusk wird wahrscheinlich neuer Chef der Europäischen Volkspartei, zu der auch CDU und CSU gehören. Der Pole sei nach Ablauf der Meldefrist der einzige Kandidat, teilte die EVP mit. Die Wahl findet beim EVP-Parteitag am Mittwoch und Donnerstag in Zagreb statt. Der Franzose Joseph Daul gibt das Amt des Parteichefs ab. Einer der zwölf Kandidaten für das Amt des stellvertretenden Parteichefs ist der CDU-Europapolitiker David McAllister.

EU-Ratspräsident zum Brexit

Donald Tusk: "Großbritannien wird zweitklassig, zum Außenseiter"

Tusk über Großbritannien

EU-Ratspräsident

Tusk: Großbritannien wird nach Brexit zweitklassig

Tusk: Großbritannien wird nach Brexit zweitklassig

Ex-Unterhaussprecher John Bercow
Interview

Ex-Unterhaussprecher John Bercow

"Ooorder! Oooor-der!" oder: "Ich spreche, wie es mir in den Sinn kommt"

Stern Plus Logo
Boris Johnson spricht am Dienstag in der Debatte zu vorgezogenen Neuwahlen
+++ Ticker +++

News von heute

Britisches Parlament stimmt für Neuwahlen am 12. Dezember

Scheidender EU-Ratspräsident Tusk

EU hat Brexit-Verlängerung bis Ende Januar endgültig beschlossen

Boris Johnson
+++ Ticker +++

News von heute

Nächste Niederlage für Johnson: Britisches Parlament lehnt Neuwahl ab

Johnson akzeptiert Brexit-Verschiebung bis Ende Januar 2020

EU-Staaten einigen sich auf Brexit-Aufschub bis Ende Januar

EU-Verhandlungsführer Barnier vor Brexit-Treffen

EU-Staaten einig zu "flexibler" Brexit-Verlängerung bis Ende Januar

Premierminister Johnson schlägt Neuwahl für 12. Dezember vor

Boris Johnson

Ringen um den Brexit

Johnson für Neuwahl des Unterhauses im Dezember

Überblick beim Brexit

Fragen und Antworten

Unendliches Drama: Warum sich der Brexit ins nächste Jahr zieht und die Briten neu wählen werden

Von Niels Kruse
Boris Johnson eingequetscht im britischen Parlament

Krimi in Großbritannien

Noch eine Woche bis zum Brexit-Datum – und sicher ist bislang weiter (fast) nichts

Brexit-Tauziehen: Johnson braucht die EU für den Austritt

Johnson im Unterhaus

Chaos in London

Brexit-Tauziehen: Johnson braucht die EU für den Austritt

Das Brexit-Chaos geht weiter

Brexit-Verschiebung wird wahrscheinlicher

Brexit-Tauziehen: Johnson braucht die EU für den Austritt

Brexit wohl nicht bis Halloween - Tusk für Verschiebung

Die Zeit für einen geregelten Brexit wird immer knapper

Juncker: EU hat alles für geordneten Austritt Großbritanniens getan

EU-Verhandlungsführer Barnier beim EU-Gipfel am Donnerstag

EU lässt sich bei Entscheidung über Brexit-Verschiebung Zeit

EU-Ratspräsident Donald Tusk

Tusk: Britische Regierung hat Verschiebung des Brexit beantragt

Premierminister Johnson (m.)

EU-Kreise: Johnson will im Laufe des Abends Antrag auf Brexit-Aufschub stellen