HOME
Essensausgabe vor einer UNRWA-Schule in Gaza-Stadt

USA stoppen Zahlungen für Palästinenser-Hilfswerk UNRWA

Sitz des UNRWA in Gaza-Stadt

USA stellen Zahlungen an UN-Palästinenserhilfswerk ein

Demonstrationen in Chemnitz am Montagabend
+++ Ticker +++

News des Tages

Krawalle in Chemnitz: Zwei Verletzte - Polizei räumt Fehleinschätzung der Lage ein

Gegen Matteo Salvini soll wegen Freiheitsberaubung von Flüchtlingen ermittelt werden
+++Ticker+++

News des Tages

Festgehaltene Flüchtlinge: Italiens Justiz ermittelt gegen Innenminister Salvini

USA streichen Millionenhilfen an Palästinenser

USA streichen Millionenhilfen an Palästinenser

Tränengaseinsatz an der Grenze des Gazastreifens am Freitag

Israel schließt einzigen Personenübergang zum Gazastreifen

UN-Generalsekretär Antonio Guterres

UN-Generalsekretär legt Maßnahmenkatalog zum Schutz von Palästinensern vor

Ein Einbrecher (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann findet toten Einbrecher im Keller

Beschädigtes Auto im israelischen Sderot

Palästinenser wollen vorerst Beschuss auf Israel einstellen

Israelischer Luftangriff auf Gaza-Stadt

Neue Gewalteskalation zwischen Israel und dem Gazastreifen

UNRWA-Mitarbeiter und ihre Familie demonstrieren

Angestellte besetzen Teil von UN-Gebäude im Gazastreifen

Mittelmeer vor dem Gazastreifen

Internationale Hilfsflottille auf dem Weg zum abgeriegelten Gazastreifen

Israelische Angriffe auf den Gazastreifen

UN-Generalsekretär fürchtet "neuen zerstörerischen Konflikt" im Gazastreifen

Explosionen im südlichen Gazastreifen

Hamas verkündet Waffenruhe im Gazastreifen nach erneuter Eskalation

Israelische Angriffe auf den Gazastreifen

Waffenruhe an der Grenze zum Gazastreifen scheint weitestgehend zu halten

Israelische Angriffe in Chan Junis im Gazastreifen am Freitag

Hamas und Israel vereinbaren Feuerpause

Israel fliegt nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza

Konflikt gefährlich eskaliert

Israel fliegt nach Tod eines Soldaten massive Luftangriffe in Gaza

Theresa May und Donald Trump
+++ Ticker +++

News des Tages

May verrät "brutalen" Ratschlag von Trump für die Brexit-Verhandlungen

Gaza: Die israelische Luftwaffe zerstörte nach eigenen Angaben ein Hauptquartier eines Hamas-Bataillons

Islamistische Terrororganisation

Hamas feuert 100 Geschosse ab - Israel antwortet mit massiven Luftschlägen auf Gaza

Männer tragen einen weißen Sarg durch eine schmale Straße zwischen kleinen Backstein-Gebäuden
+++ Ticker +++

News des Tages

Todesfall auf Beerdigung: Mann vom Sarg seiner Mutter erschlagen

"Jeden Tag am Rande eines Krieges"

Drohende Eskalation: UN warnt vor Gazakrieg

Flensburg Bahnhof
+++ Ticker +++

News des Tages

Messerangriff im Zug in Flensburg: Täter offenbar von Polizistin erschossen

Unruhen in Israel und dem Gaza-Streifen: Rauchwolken steigen von Gebäuden in Gaza-City auf

Gaza-Streifen

Hamas wollen sich mit Israel auf Waffenruhe einigen

Fischerboote im palästinensischen Gewässer

Nah-Ost-Konflikt

Israel baut Seeblockade und schottet Gaza-Streifen weiter ab

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(