HOME
Globale Militärausgaben erneut gestiegen: Ein Kampfjet der USA fliegt zu Übungszwecken in Wales

Globales Wettrüsten

Militärausgaben weltweit erneut gestiegen - Deutschland überholt Japan

Unter Donald Trump hat die USA im vergangenen Jahr 649 Milliarden US-Dollar in Militärausgaben gesteckt und übertrifft damit das Vorjahr deutlich. Dieser Trend lässt sich allerdings nicht nur in Nordamerika beobachten; auch Deutschland rüstet auf.

Stoltenberg (l.) und Trump in Washington

Trump begrüßt "raketenartigen" Anstieg der Nato-Verteidigungsausgaben

Der russische Präsident Wladimir Putin

Nach klarem Wahlsieg

Er will keinen "Rüstungswettlauf" - Putin kündigt Kürzung der Militärausgaben an

US-Verteidigungsminister James Mattis neben US-Flagge im Nato-Hauptquartier. Er überbrachte eine Drohung von Donald Trump

Höhere Militärausgaben

Trumps Verteidigungsminister Mattis setzt Nato-Partner unter Druck

Ein russischer Jet startet in Syrien

Terrorgefahr

Rüstungsausgaben steigen weltweit wieder an

Militärausgaben sinken

Der Westen spart, China rüstet auf

SIPRI-Bericht

Globale Militärausgaben gehen zurück

Presseschau zur Aufstockung des Militärhaushaltes

Chinas größter Feind ist das eigene Volk

Tagung des Volkskongresses

China verteidigt Steigerung seiner Militärausgaben

Wirtschaftskrise bremst weltweite Militärausgaben

Weltweite Rüstungsausgaben für 2011

Westliche Staaten kürzen, Russland und China legen zu

Weltweite Militärausgaben

Russland und China rüsten auf

Standort Deutschland betroffen

Pentagon kürzt Militärausgaben um eine halbe Billion Dollar

Gates will sparen

Ehrgeiziges Abspeck-Programm für das US-Militär

Trotz der Finanzkrise

Weltweite Militärausgaben wieder angestiegen

Studie des Sipri-Instituts

Rüstungsausgaben steigen auf 217 Dollar pro Kopf

US-Haushalt

Bush will halbe Billion fürs Militär