VG-Wort Pixel

Mittelfinger und "CNN nervt!"-Schreie Trump-Anhänger brüllen CNN-Reporter während Moderation nieder

So klingt es, wenn Trump-Anhänger richtig wütend auf einen Journalisten sind. Jim Acosta ist Korrespondent des US-Senders CNN im Weißen Haus. Für Trump-Anhänger im US-Bundesstaat Florida ist er ein Vertreter der "Fake News"-Medien. Bei einer Veranstaltung in der Stadt Tampa mit US-Präsident Donald Trump wird der Journalist beschimpft. "CNN sucks", also "CNN nervt", rufen Trumps Fans während einer Moderation von Acosta. Der Journalist veröffentlicht anschließend ein Twitter-Video von der aufgebrachten Menge. "Die Presse ist nicht der Feind", schreibt der Journalist zu den "Lügner"-Vorwürfen, die nicht zuletzt Donald Trump in die Welt gesetzt hat. "Ich werde Ihnen keine Fragen gestatten, Sie sind 'Fake News'!" - diesen Vorwurf erhebt der US-Präsident schon im Januar 2017. Raten Sie mal, gegen welchen Reporter: Jim Acosta, der Trump und seinen Anhängern ganz offenbar ein Dorn im Auge ist.
Mehr
Bei einer Veranstaltung im US-Bundesstaat Florida wurde ein CNN-Reporter von Trump-Anhängern lautstark beschimpft. Es ist nicht das erste Mal, dass der Journalist mit "Fake News"-Vorwürfen angegriffen wird.
fs

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker