Null-Covid-Politik Was die Straßenproteste in China mit dem Tod von Ex-Staatschef Jiang Zemin verbindet

Jiang Zemin
Jiang Zemin auf dem Parteikongress im Oktober neben Xi Jinping
Der Raum für öffentliche Debatten ist in China verschwindend klein geworden. Das zeigte sich diese Woche nicht nur bei den Demonstrationen gegen die staatliche Null-Covid-Politik, sondern auch an den Reaktionen auf den Tod des ehemaligen Parteichefs Jiang Zemin.

Zwei Ereignisse waren es, die in China die laufende Woche bestimmten. Zwei Ereignisse, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben – aber zusammen sehr anschaulich demonstrieren, in welchem Maße Chinas Parteiführung die öffentliche Meinung im Land kontrolliert.

Mehr zum Thema

Newsticker