HOME

Forderungen nach Ende von Bundeswehr-Kooperation mit China

Berlin - Grünen-Politiker und die Menschenrechtsorganisation Amnesty International haben die Bundesregierung zu einem Ende der militärischen Zusammenarbeit zwischen der Bundeswehr und der chinesischen Armee aufgefordert. Die Menschenrechtslage in der Volksrepublik sei katastrophal, heißt es von den Grünen. In der Provinz Xinjiang seien Millionen Menschen Opfer von totaler Überwachung und grausamer Unterdrückung. In der aktuellen Lage in Hongkong sollte die Bundesregierung ein klares Zeichen setzen, sagte Amnesty-Experte Mathias John der «Bild am Sonntag».

Die USA werfen China Menschenrechtsverletzungen in Xinjiang vor

China reagiert empört auf Einmischung" der USA wegen Umgangs mit Uiguren

Sorge um Uiguren in China

Geleaktes Drohnenvideo zeigt Hunderte gefesselte Menschen, die aus Zug geführt werden

Von Maximilian Arnhold
Wachturm in Xinjiang

USA setzen chinesische Firmen wegen Uiguren auf schwarze Liste

Uiguren demonstrieren in Istanbul gegen China

Bundesregierung: Beobachter sollen Hinweisen auf Uiguren-Unterdrückung nachgehen

Demonstrationsszene aus Hongkong; Alexander Gärlauch
Interview

Experte für Internationale Beziehungen

"Xi Jinping hat eigentlich keine andere Wahl mehr" – Hongkong-Kenner über seine Befürchtung

Von Daniel Wüstenberg
Chinesische Flagge

Deutsche Abgeordnete empört über chinesisches Einreiseverbot

China hat die weltgrößte Armee

China will Armee modernisieren und strebt nach Hightech-Waffen

US-Außenminister Mike Pompeo

Pompeo bezeichnet Hoffnungen auf Demokratisierung Chinas als gescheitert

China hat ein immenses Netz an Überwachungskameras

Zeitung: Chinas Behörden fahnden zunehmend per Gesichtserkennung nach Uiguren

Außenminister Pompeo kritisierte vor allem China

US-Menschenrechtsbericht prangert vor allem Lage in China und Iran an

Przewalski-Pferde

Xinjiang

In Chinas weitem Westen: Die wilden Pferde sind zurück

China

Hirte findet acht Kilo schweren Goldklumpen

China

Regimekritiker Tohti zu lebenslanger Haft verurteilt

Erneute Unruhen

Mindestens zwei Tote bei Explosionen in Xinjiang

Anschlag in China

Zahlreiche Tote durch Messerattacke in Uiguren-Provinz

Anschlag auf Tiananmen-Platz

Drei Angeklagte in China zum Tode verurteilt

Unruhen in Xinjiangm

China verhängt neun Todesurteile

China

Polizei beschlagnahmt 1,8 Tonnen Sprengstoff

Anschlag in China

31 Tote nach Explosionen auf Gemüsemarkt

Messerattacke

Fünf Menschen auf Markt in China erstochen

Tödlicher Crash am Tiananmen-Platz

Terror erreicht Chinas Hauptstadt

Slapstick-Eigentor

Die schlechtesten Verteidiger der Welt

Muslimische Region Xinjiang

27 Tote bei Unruhen im Westen Chinas