Shanghai Die ganze Welt horchte auf, als in China Menschen auf die Straße gingen. Im Land selbst jedoch regiert die Zensur

Mann bei den Protesten gegen die chinesische Corona-Politik
In Shanghai protestieren Hunderte gegen Chinas drastische Corona-Politik
© Hector Retamal / AFP
Nachrichten von den Demonstrationen in China gingen um die ganze Welt. Doch Chinas Medien berichteten nicht über die Proteste, und im Netz wird jeder Hinweis auf sie von der Zensur getilgt. Für die Mehrheit der Bevölkerung fanden die Kundgebungen quasi gar nicht statt.

Er hält sich etwas abseits, jederzeit bereit, die Flucht zu ergreifen, falls die Polizei plötzlich durchgreift. Er nimmt die Corona-Maske nicht ab, weil die Gesichtserkennung der omnipräsenten Überwachungskameras ihn dann schlechter identifizieren kann. Natürlich habe er Angst, sagt der junge Mann, der sich auf Englisch den Namen Harry gibt, Anfang 20, ein Student, so wie die meisten hier. "Aber ich musste einfach kommen", sagt er. "Um ein Zeichen zu setzen."

Mehr zum Thema

Newsticker