VG-Wort Pixel

Highlights im Video Was hält Obama von Trump und Merkel? Im stern-Interview findet der Ex-Präsident klare Worte

Sehen Sie im Video: Trump, Biden, Merkel und Fehlschläge – die Highlights des großen Obama-Interviews.






„Ich habe das wahrscheinlich schon zuvor gesagt. Ich habe Angela Merkel sehr gern.“


„Donald Trumps Unwillen, diese grundsätzliche demokratische Rolle zu spielen, wird es, denke ich, der Biden-Regierung schwerer machen, einen guten Start zu haben.“


„Im Bezug auf die Außenpolitik werde ich noch immer von der Tragödie in Syrien verfolgt.“


„Sie haben viele Politiker getroffen, von Indien bis China und außerdem Kanzlerin Angela Merkel. Wenn Sie heute betrachten, was sie getan hat und wie sie interagiert haben: Was denken Sie von ihr?“


„Ich habe das wahrscheinlich schon zuvor gesagt. Ich habe Angela Merkel sehr gern. Ich denke, dass sie eine herausragende Anführerin ist – nicht nur für Deutschland, sondern für Europa und die Welt.“


„Sie war immer sicher, klug und fokussiert. Ich denke und schreibe im Buch, dass sie instinktiv freundlich und eine gute Person ist. Ihre Führung bei zahlreichen Krisen in Europa hat sie zu einem sehr wichtigen Partner gemacht. Und ich habe ihr vollkommen vertraut. Sie war sehr wichtig dafür, die europäische Solidarität zu erhalten und die europäische Idee. Und dafür einer Rückkehr zum toxischen Nationalismus zu widerstehen, der Europa über Jahrhunderte zerrissen hat.“


„Wie fühlen Sie sich nach dem Sieg ihres Bruders, so nennen sie ihn, Joe Biden? Sind Sie erleichtert, voller Freunde oder besorgt wegen des bevorstehenden Weges?“


„Alles davon, denke ich. Ich bin zuversichtlich, dass Joe Biden und Kamala Harris unseren Kurs ändern können, zurück zu den Werten, für die nicht nur meine Regierung stand,  sondern die Amerika zu einem Anführer in der Welt gemacht haben. Respekt für grundsätzliche Ideale wie Menschenrechte, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit. In vielerlei Hinsicht bin ich optimistisch, was den Weg des Landes angeht. Aber ich muss aufgrund der Wahlergebnisse auch feststellen, dass Amerika tief gespalten bleibt.“


„Der Präsident gibt nicht nach, es gibt keinen Übergang und keine Geheimdienstbriefings für den gewählten Präsidenten. Sehen Sie das als einen Angriff auf die Demokratie an?“


„Ich denke, dass das vorhersehbar war. Donald Trump ist jemand, der signalisiert hat, dass er keinen Respekt vor vielen der grundsätzlichen Normen hat, die in der Vergangenheit von Republikanern und Demokraten eingehalten wurden.“


„Ich denke, Donald Trumps Unwillen, die grundsätzliche demokratische Rolle zu spielen, wird der Biden-Regierung einen guten Start erschweren, um mit einer großen Pandemie und der damit verbundenen ökonomischen Krise umzugehen.“


„Was sehen Sie als die drei größten Errungenschaften ihrer Präsidentschaft an? Und die drei Fehlschläge oder Defizite?“


„Ich versuche in diesem Buch zu betonen, wie nah wir einer globalen Depression gekommen sind. Nicht nur eine große Rezession.“


„Ich bin noch immer sehr stolz auf die Tatsache, dass wir die Welt vom Abrutschen in eine wesentlich schlimmere ökonomische Situation abbringen konnten.“


„Das Übereinkommen von Paris hat nicht ausgreicht, um den Klimawandel aufzuhalten. Aber es hat ein internationales Grundgerüst errichtet, das zum ersten Mal ausgedrückt hat, dass wir alle verantwortlich sind und einen Beitrag leisten müssen.“


„Das Gesetz für eine bezahlbare Krankenversicherung  hat in diesem Land (USA) einen Standard eingeführt, der vor Jahrzehnten hätte eingeführt werden sollen.  Jedes andere fortschrittliche Land erkennt, dass jeder in einem so reichen Land medizinisch versorgt werden sollte. Wir haben da nicht alles geschafft.“
„Im Bezug auf Fehlschläge denke ich, dass es keinen Zweifel daran gibt, dass ich meine Beliebtheit nicht auf meine Partei übertragen konnte.“


„Im Bezug auf die Außenpolitik: Ich werde noch immer von der Tragödie in Syrien verfolgt. Nicht in der Lage zu sein, die internationale Gemeinschaft dazu zu bringen, das Land zusammenzuhalten und das menschliche Leid zu mindern, ist etwas an das ich noch immer denke.“
Mehr
Im großen Interview mit dem stern und RTL spricht der ehemalige US-Präsident Barack Obama offen über Probleme mit Donald Trump und seine Beziehung zu Joe Biden und Angela Merkel. Sehen Sie die Highlights im Video.

Mehr zum Thema

Newsticker