VG-Wort Pixel

Aldi-Benzin in Deutschland? Brüderle schlägt Discounter-Benzin gegen hohe Sprit-Preise vor

Mehr Konkurrenz würde dem Ölmarkt nicht schaden. Rainer Brüderle ermutigt vor diesem Hintergrund Discounter wie Aldi und Lidl in den Benzinmarkt einzusteigen. In einem Interview, das der Wirtschaftsminister der "Bild"-Zeitung gab, verweist Brüderle auf ein Modell für Discounter-Benzin in Österreich.

Angesichts steigender Spritpreise hat Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) Discounter wie Aldi und Lidl ermuntert, den großen Ölkonzernen Konkurrenz zu machen. "Preise bilden sich am besten immer noch durch Wettbewerb. Wenn das Angebot steigt, sinkt der Preis", sagte Brüderle der "Bild"-Zeitung (Montagsausgabe). Er würde sich deshalb über jeden zusätzlichen Wettbewerber freuen und könne Unternehmen "nur ermutigen, in den Benzinmarkt einzusteigen".

Brüderle bezog sich dem Bericht zufolge damit auf das Beispiel Österreichs, wo Autofahrer bei der Aldi-Süd-Tochter Hofer zeitweise deutlich billiger tanken können. Während einer Sonderaktion an Weihnachten zum Beispiel zahlten Autofahrer an Hofer-Tankstellen in Osttirol für Diesel und Benzin 99 Cent pro Liter.

AFP AFP

Mehr zum Thema



Newsticker