VG-Wort Pixel

Bayreuth Merkel kommt in Orange – die Abschiedsspiele der Kanzlerin

Ganz in Orange: Merkel ein letztes Mal als Kanzlerin bei Wagner-Festspielen
Sehen Sie im Video: Ganz in Orange – Merkel ein letztes Mal als Kanzlerin bei Wagner-Festspielen.




Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Mann Joachim Sauer bei der Eröffnung der Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth am Sonntag. Beide gelten als große Fans der Wagner-Musik und kommen seit Jahren immer wieder gerne nach Bayreuth. Im vergangen Jahr war das Festival coronabedingt ausgefallen. Und auch bei der diesjährigen Ausgabe im Festspielhaus auf dem Grünen Hügel gelten gewisse Einschränkungen wegen der weiterhin herrschenden Pandemie. Dazu zählt unter anderem, dass zum Beispiel deutlich weniger Gäste zugelassen wurden, als in den vorherigen Ausgaben. Ins Opernhaus darf nur, wer negativ getestet, komplett geimpft oder genesen ist. Zudem gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Zum Auftakt des Festivals stand zum ersten Mal in der 145-jährigen Festspielgeschichte eine Frau am Dirigentenpult. Die 43-jährige Oksana Lyniv aus der Ukraine eröffnet die Bayreuther-Festspiele mit der Oper "Der fliegende Holländer".
Mehr
Es war ihr letzter Auftritt als Bundeskanzlerin bei den Wagner-Festspielen: Darüber freute sich Angela Merkel in Bayreuth besonders.

Es war ihr letzter Besuch als Bundeskanzlerin bei den Bayreuther Festspielen: Am gestrigen Sonntag erschien Angela Merkel (67, CDU) einmal mehr bei den Richard-Wagner-Festspielen in Oberfranken. Wie gewohnt war auch ihr Ehemann Joachim Sauer (72) an ihrer Seite.

Die beiden gönnten sich eine Neuinszenierung der Oper "Der fliegende Holländer" und wurden dabei vom Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (54) nebst Gattin Karin Baumüller-Söder (48) empfangen.

Die scheidende Kanzlerin erntete bei ihrem ersten Besuch seit zwei Jahren, 2020 musste die Veranstaltung coronabedingt abgesagt werden, auch den allerersten Applaus des Abends, als der prominenteste Ehrengast begrüßt wurde. Beim Outfit entschied sich Merkel für einen langen, schwarzen Rock und kombinierte dazu einen orangefarbenen Blazer.

"Endlich" eine weibliche Dirigentin

Weitere Ehrengäste waren unter anderem Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU), sein saarländischer Kollege Tobias Hans (43) oder auch Fürstin Gloria von Thurn und Taxis (61).

Das Besondere in Bayreuth in diesem Jahr: Zum allerersten Mal stand in der 145-jährigen Festspielgeschichte mit der Ukrainerin Oksana Lyniw (43) eine Frau am Dirigentenpult. Darauf angesprochen sagte die Bundeskanzlerin Merkel nur kurz und knapp vor dem Start der Oper den Journalisten: "Endlich!"

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker