HOME

Atomkraft-Laufzeiten: AKW Biblis soll nachgerüstet werden

Die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) nimmt die Verlängerung der Atomkraft-Laufzeiten zum Anlass, von der Betreiberfirma RWE eine Nachrüstung im Atomkraftwerk Biblis zu verlangen. Es gebe derzeit Gespräche zwischen Bund und Ländern über die notwendigen Maßnahmen.

Die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) nimmt die Verlängerung der Atomkraft-Laufzeiten zum Anlass, von der Betreiberfirma RWE eine Nachrüstung im Atomkraftwerk Biblis zu verlangen. Es gebe derzeit Gespräche zwischen Bund und Ländern über die notwendigen Maßnahmen, sagte Puttrich am Donnerstag im Umweltausschuss des hessischen Landtags. "Diese gehen über die bereits festgelegten Nachrüstmaßnahmen hinaus", betonte sie. Es werde alles getan, was für die Sicherheit erforderlich sei.

Auf die beiden wichtigsten Forderungen der Opposition will die Landesregierung dabei aber nicht eingehen. SPD, Grüne und Linke verlangen, dass die Reaktoren in Biblis eine dickere Hülle bekommen müssen, um gegen Flugzeugabstürze geschützt zu sein. Außerdem fordern die Oppositionsparteien eine externe Notstandswarte. Die Blöcke Biblis A und B sind so konstruiert, dass beim Notfall in einem der Meiler die notwendigen Reaktionen von einer Notstandswarte in dem anderen Block ausgeführt werden.

Puttrich sagte in Richtung der Opposition, dieses bestehende Notstandssystem sei "gleichwertig mit einer Notstandwarte, wie sie von Ihnen immer wieder gefordert wird". Es sei nicht zu unterstellen, dass die Anlagen in beiden Atomkraftwerken gleichzeitig ausfielen. Auch die Schutzvorrichtungen gegen Flugzeugabstürze nannte ein Vertreter ihres Ministeriums "regelgerecht".

Die Umweltministerin berichtete weiter, ein Atomunglück sei als Haftungsfall von der Regierung "finanziell nicht vorgeplant". Er würde haushaltstechnisch als "außerplanmäßiger Haftungsfall" behandelt. "Der Anlageninhaber haftet für alle Schäden", außer wenn sie durch Naturkatastrophen, bewaffnete Konflikte oder andere Fälle von höherer Gewalt ausgelöst seien. Maximal seien gesetzlich 2,5 Milliarden Euro als Vorsorge vorgesehen, von denen das Land Hessen höchstens 125 Millionen Euro zu tragen hätte.

Die Opposition kritisierte Puttrichs Aussagen. Sie nehme "die Risiken der Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke nicht ernst", urteilte der SPD-Abgeordnete Norbert Schmitt. Ähnlich äußerten sich Grüne und Linke.

Die Koalition aus CDU und FDP stimmte der Ministerin hingegen zu. Der CDU-Abgeordnete Peter Stephan sagte: "Wir stehen zur Laufzeitverlängerung unter höchsten Sicherheitsauflagen, weil wir die Kernkraftwerke als Brückentechnologie für eine sichere, saubere und bezahlbare Energieversorgung noch einige Zeit brauchen."

APN / APN
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?