HOME
Kühltanks der Tokyo Electric Power Company Holdings Inc.'s in Fukushima

Lagerkapazität ausgeschöpft

Fukushima: Radioaktives Wasser soll ins Meer geleitet werden

Das AKW in Fukushima wurde vor mehr als acht Jahren zerstört. Die Folgen beschäftigen Politiker und Wirtschaftler bis heute. AKW-Betreiber Tepco erwägt nun eine Entsorgung des kontaminierten Kühlwassers im Meer – und stößt damit auf Widerstand. 

Das schwimmende Atomkraftwerk Akademik Lomonossow. 

"Schwimmendes Tschernobyl"?

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk ist startklar - Kritiker in Sorge

AKW-Tihange: Die belgische Zeitbombe verängstigt Anwohner
stern-Reportage

Belgien

Schrott-Reaktor Tihange – so bereiten sich die Anwohner auf den Super-GAU vor

Blick vom Fluss Maas aus auf die drei Kühltürme des Kernkraftwerks Tihange in Belgien
Fragen und Antworten

Angst vor Atom-Unfall

Das würde ein Gau im belgischen AKW Tihange für Deutschland bedeuten

Von Dieter Hoß
AKW Mülheim

AKW Mülheim-Kärlich

Rückbau in Zeitlupe: Wie ein Atomkraftwerk abgerissen wird

Umstrittener belgischer Reaktor wegen Defekts vom Netz genommen

AKW an deutscher Grenze

Belgischer Schrottreaktor hat wieder einen Defekt

Streitobjekt Biblis

RWE verklagt Bund und Land wegen AKW-Stilllegung

Nach Reparaturarbeiten

AKW Grohnde geht wieder ans Netz

Nach Fukushima

Verseuchter Fisch enthält Rekorddosis an Cäsium

Nach Generatorpanne

Bulgarien nimmt AKW vom Netz

Zwischenfall in französischem AKW

Austritt von radioaktivem Wasser gestoppt

Frankreich

Feuerwehr löscht Brand in Atomkraftwerk Penly

Sitzblockade vor AKW Brokdorf

"Moin, wir würden Sie gern aufheben"

Reaktorunglück von Fukushima

Strahlung aus weiterem AKW bedroht Meerwasser

Deutsche Energiewende

Regierung beschließt stufenweisen Atomausstieg bis 2022

Fahrplan zur Energiewende

Wie Deutschland aus der Atomkraft aussteigt

Ausstieg aus Atomkraft

Merkel sagt stufenweise AKW-Abschaltung zu

Verseuchtes Wasser im AKW Fukushima

Strahlende Brühe macht Tepco Angst

Projekt Atomausstieg 2022

Merkel sieht Deutschland als Vorreiter

Kinotrailer

"Unter Kontrolle"

Energiewende

Schwarz-Gelb will Atomausstieg bis 2022

Proteste gegen Atomkraft

Bewegung rüstet sich für "heißen Sommer"

Memorandum des Umweltministeriums

Atomausstieg schon 2017 problemlos möglich

Umweltminister einig

Ältere AKW sollen nicht wieder ans Netz