HOME
Kühltanks der Tokyo Electric Power Company Holdings Inc.'s in Fukushima

Lagerkapazität ausgeschöpft

Fukushima: Radioaktives Wasser soll ins Meer geleitet werden

Das AKW in Fukushima wurde vor mehr als acht Jahren zerstört. Die Folgen beschäftigen Politiker und Wirtschaftler bis heute. AKW-Betreiber Tepco erwägt nun eine Entsorgung des kontaminierten Kühlwassers im Meer – und stößt damit auf Widerstand. 

Anlegestellen der wichtigsten russischen Flotte der Nordmarine in der Stadt Sewerodwinsk 

Atomanlage bei Sewerodwinsk

Sieben Tote nach Explosion auf Testgelände in Russland - erhöhte Radioaktivität festgestellt

Hiroshima-Überlebende berichtten sich zum 70. Jahrestag vom Bombenabwurf

Leben nach der Bombe

Drei, die Hiroshima zufällig überlebten

28 Jahre nach Tschernobyl

Vögel haben sich an Radioaktivität angepasst

Nach Fukushima

Radioaktivität in Thunfischen vor der US-Küste

Mädchenmangel rund um Gorleben

Radioaktivität soll Geburtenstatistik beeinflussen

Ein Jahr nach Fukushima-Katastrophe

Greenpeace misst 1000fach erhöhte Radioaktivität

Explosion in Marcoule

Behörde erklärt AKW-Unfall für beendet

Bei Explosion in französischer Anlage keine Radioaktivität entwichen

Reaktorunglück von Fukushima

Grüner Tee radioaktiv verseucht

Atomruine Fukushima

Radioaktivität erreicht neuen Rekordwert

Atomunglück in Fukushima

Radioaktivität steigt um das 250-fache

Atomunfall in Fukushima

Roboter messen hohe Radioaktivität in Reaktoren

Interaktive Karte

Der Weg der Strahlenwolke

Atommülllager in Niedersachsen

Bundesamt misst stark erhöhte Radioaktivität in der Asse

Aufräumarbeiter aus Tschernobyl

Der Strahlenkrieger

Von Niels Kruse

Erdbeben, Tsunami, Atomstörfälle in Japan

Die Chronologie der Katastrophe

+++ Liveticker zur Japan-Katastrophe +++

Experte: Fukushima gefährlicher als Tschernobyl

Atomkatastrophe von Fukushima

Arbeiter können Leck nicht stopfen

Angespannte Lage in Fukushima

Tepco misst erhöhte Radioaktivität im Grundwasser

Strahlung beim AKW Fukushima

Planen und Tanker gegen die Radioaktivität

Atomunfall im AKW Fukushima

Teil-Kernschmelze in Reaktor 2

+++ Liveticker zur Japan-Katastrophe +++

Tepco zieht Angaben zu Strahlenwerten zurück

Katastrophe in Japan

Westwind trägt Radioaktivität aufs Meer hinaus