VG-Wort Pixel

Heidenau Heiko Maas verurteilt Angriffe auf Flüchtlinge


Nach den rechten Ausschreitungen gegen Flüchtlinge im sächsischen Heidenau hat Justizminister Heiko Maas die Angriffe scharf verurteilt. Er fordert "null Toleranz" gegenüber Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.

Bundesjustizminister Heiko Maas hat die Angriffe auf Flüchtlinge im sächsischen Heidenau scharf verurteilt. "Wir dürfen niemals tolerieren, dass Menschen in unserem Land bedroht oder angegriffen werden. Dagegen müssen wir mit aller Härte des Rechtsstaates vorgehen", erklärte der SPD-Politiker am Samstag. "Gegenüber Fremdenfeindlichkeit und Rassismus gilt null Toleranz."

In der Nacht hatten Demonstranten Medienberichten zufolge in dem Dresdner Vorort zunächst friedlich gegen den Einzug der ersten Asylbewerber in einen ehemaligen Baumarkt demonstriert. Dabei folgten sie einem Aufruf der rechtsextremen NPD. Dem "Tagesspiegel" zufolge errichteten sie dann eine Straßenblockade und bewarfen Polizisten mit Flaschen und Böllern. Die Beamten seien mit Reizgas gegen die großteils betrunkenen Demonstranten vorgegangen.

Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker