HOME

Umfragen: Das sagen die stern-Leser zum Jamaika-Chaos

Das Jamaika-Bündnis ist gescheitert. Im politischen Berlin stehen die Verantwortlichen vor einem Scherbenhaufen. Die stern-Leser haben das Platzen der Sondierung in unseren Umfragen vorab vermutet und weitere interessante Aussagen getroffen.

FDP-Chef Christian Lindner erklärte abermals das Aussteigen aus den Jamaika-Sondierungen

FDP-Chef Christian Lindner erklärte abermals das Aussteigen aus den Jamaika-Sondierungen. Die stern-Leser sind mehrheitlich der Meinung, dass das Ende richtig ist

"Besser nicht regieren als falsch zu regieren" - mit diesem Satz beendete FDP-Chef Christian Lindner in der Nacht zu Montag in Berlin die Sondierungsgespräche zwischen seiner Partei, der Union und den Grünen.

Seitdem läuft die öffentliche Diskussion: War der Abbruch richtig? Wie soll es weitergehen? Hätte es überhaupt eine Chance für Jamaika gegeben?

Gemeinsam mit dem Umfrage-Institut "Opinary" haben auch wir Ihnen, den stern-Lesern, seit der Bundestagswahl immer wieder diese Fragen in unseren Artikeln gestellt. Über 300.000 Mal haben Sie an den Abstimmungen teilgenommen. Die Ergebnisse sind zwar nicht repräsentativ, geben aber doch ein interessantes Bild ab - auch das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen haben Sie vorausgesagt.

Von Anfang an Skepsis gegenüber Jamaika-Koalition

Die Mehrheit unserer Leser liegt auf einer Linie mit dem FDP-Chef und seiner Aussage zum Ausstieg aus den Sondierungen. Fast 61 Prozent sagen, dass der Abbruch der Gespräche richtig war, rund 32 Prozent halten die Entscheidung für falsch.


Diese Einschätzungen der stern-Leser erklären möglicherweise auch die Reaktionen auf das Scheitern der Jamaika-Sondierungen. Rund 60 Prozent der Umfrageteilnehmer waren erleichtert, nachdem sie davon erfahren haben, etwa 30 Prozent zeigten sich mehr oder weniger schockiert von dem abrupten Ende.


Seit der Bundestagswahl haben wir regelmäßig gefragt, ob Sie an das Gelingen des Vierer-Bündnisses glauben - und Sie haben fast prophetische Fähigkeiten bewiesen: Die überwiegende Mehrheit, nämlich rund 58 Prozent der Befragten, war diesbezüglich von Anfang an skeptisch.

Jamaika, find' ich gut? Nicht bei den stern-Lesern. Die Skepsis gegenüber einer möglichen CDU-, CSU-, FDP-, Grünen-Koalition war von vornherein groß: Knapp 85 Prozent sagten schon im September Nein zu dem Viererbündis, nicht einmal jeder Zehnte befürwortete es.


Und was soll es sonst sein? Eine Neuauflage der Großen Koalition eher nicht. Nur rund ein Drittel der Abstimmenden sieht ein Bündnis von Union und SPD als einziges stabiles politisches  Bündnis. Fast 60 Prozent wünschen sich eine andere Regierungskoalition.


Doch welche Konstellation halten Sie für die richtige? Hier können Sie abstimmen: