HOME

Niedersachsen: Dorgerloh begrüßt Abschaffung des Sitzenbleibens

Sitzenbleiben sei keine förderliche pädagogische Maßnahme: Niedersachsen will deshalb die Ehrenrunde abschaffen. Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Dorgerloh, begrüßt diese Entscheidung.

Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Stephan Dorgerloh (SPD), hat das Vorhaben der rot-grünen Koalition in Niedersachsen begrüßt, das Sitzenbleiben mittelfristig abzuschaffen. "Ich finde das eine gute Initiative", sagte der Kultusminister Sachsen-Anhalts am Samstag am Rande eines SPD-Landesparteitags in Magdeburg der Nachrichtenagentur DPA.

Die Wissenschaft sei zum größten Teil der Auffassung, dass das Sitzenbleiben nichts bringe. Es seien andere Konzepte notwendig: "Wir brauchen mehr individuelle Förderung", sagte Dorgerloh. Dies sähen zunehmend auch Lehrer und Eltern so. In Sachsen-Anhalt ist das Sitzenbleiben nicht abgeschafft, die Schulen können es aber als Ausnahme verhindern. "Ich ermuntere die Schulen dazu", sagte der Minister.

ono/DPA / DPA