HOME

stern-Umfrage: SPD-Wähler für Große Koalition, SPD-Mitglieder dagegen

Die SPD steht vor der Frage "Große Koalition ja oder nein"? Eine stern-Umfrage zeigt: Die Genossen stecken in einem Dilemma.

SPD-Fahne über dem Willy-Brand-Haus.

SPD-Fahne über dem Willy-Brand-Haus.

Bei der Frage, ob sie ein Bündnis mit der Union eingehen sollte, steckt die SPD im Dilemma. Nach einer Forsa-Umfrage für den stern würden 57 Prozent der befragten SPD-Wähler eine Große Koalition begrüßen. 40 Prozent sprachen sich in der am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche durchgeführten Umfrage dagegen aus.

Anders ist das Bild bei den befragten Mitgliedern der SPD. Fast zwei Drittel von ihnen (65 Prozent) wollen nicht, dass die SPD ein Bündnis mit der Union eingeht. Bei den Funktionären ist die Ablehnung mit 70 Prozent sogar noch höher. Bei den einfachen Mitgliedern sind 64 Prozent dagegen. Nur 33 Prozent aller Genossen fänden Schwarz-Rot gut.

Welche Koalition wollen Sie?

Forsa-Chef Manfred Güllner kommentierte das Ergebnis mit den Worten: "Die SPD ist wieder einmal mit der Diskrepanz konfrontiert, die zwischen ihren Wählern und potentiellen Wählern sowie ihren Partei-Aktivisten besteht. Folgt sie der Meinung ihrer Mitglieder, dürften die Bedenken vieler Wähler gegen die SPD weiter verstärkt werden."

Der SPD-Parteikonvent will am Freitagabend über den Vorschlag von Parteichef Sigmar Gabriel beraten, erstmals in der Parteigeschichte alle Mitglieder über den Eintritt in eine Große Koalition mitentscheiden zu lassen. Demnach sollen die rund 470.000 SPD-Mitglieder am Ende möglicher Verhandlungen mit der Union zu den Ergebnissen befragt werden.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 25. und 26. September 2013 für den stern 1001 Wahlberechtigte, von denen am Sonntag 174 der SPD ihre Stimme gaben, sowie 926 repräsentativ ausgesuchte Mitglieder der SPD. Alle wurden durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

mw
Themen in diesem Artikel