HOME

Generalbundesanwaltschaft

Rizinussamen

Nach dem Fund in Köln

Schneller Tod, kein Gegenmittel - so gefährlich ist Rizin

Nachdem bei einem mutmaßlichen Islamisten Rizin sichergestellt wurde, warnt der Generalbundesanwalt vor Terroranschlägen mit Biowaffen. Der stern erklärt, wie gefährlich das Gift ist. 

Generalbundesanwalt - Bio-Waffen - Köln - Anschlag - Attentat - Rizin

Nach Rizin-Fund in Köln

Generalbundesanwalt: Müssen uns auf Bedrohung durch Bio-Waffen einstellen

Harvey Weinstein

Die Ermittlungen gegen ihn gehen weiter

Uwe Mundlos, Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt (v.l.n.r.) vom NSU

Neonazi-Terror

Fall NSU: Ausschuss stellt Sicherheitsbehörden Armutszeugnis aus

Von Kerstin Herrnkind
Die Betreiber des Blogs netzpolitik.org Markus Beckedahl und Andre Meister

Netzpolitik.org-Blogger im stern

"Da ist etwas ganz groß faul"

Netzpolitik.org-Blogger im stern

"Da ist etwas ganz groß faul"

Netzpolitik.org-Gründer Markus Beckedahl

Landesverrat-Affäre

Ermittlungen gegen Netzpolitik.org eingestellt

Der entlassen Generalbundesanwalt hat sein Verhalten in der Netzpolitik-Affäre

Entlassener Generalbundesanwalt Range verteidigt sich

"Wollte nicht wie ein geprügelter Hund vom Hof schleichen"

Der Münchner Generalstaatsanwalt Peter Frank

Nachfolger von Harald Range

Peter Frank soll neuer Generalbundesanwalt werden

Justizminister Heiko Maas und Innenminister Thomas de Maizière im Gespräch

Landesverrat-Affäre

"Maas und de Maizière kommen mit Range nicht davon"

Die Bildkombo zeigt Generalbundesanwalt Harald Range und den Bundesjustizminister Heiko Maas jeweils in der Situation als Redner

Streit um Netzpolitik.org

Maas feuert Generalbundesanwalt Range

Generalbundesanwalt Harald Range hat das Bundesjustizministerium scharf kritisiert

Affäre um netzpolitik.org

Range wirft Justizministerium "unerträgliche" Einflussnahme vor

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Verdacht des Landesverrats

Angela Merkel zweifelt an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

Bundesjustizminister Heiko Maas hat Harald Range früh über die Ermittlungen informiert

Ermittlungen gegen netzpolitik.org

Maas will Bundesanwaltschaft frühzeitig gewarnt haben

Generalbundesanwalt Harald Range

Ermittlungen gegen netzpolitik.org

Generalbundesanwalt Range soll "den Hut nehmen"

"Den Geheimdiensten auf die Finger sehen": Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur des Blogs netzpolitik.org

Ermittlungen gegen netzpolitik.org

Wie Markus Beckedahl mit der Staatsgewalt zusammenstieß

Von Lutz Kinkel
Martina Renner während einer Sitzungspause des NSA-Untersuchungsausschusses im Bundestag

Interview über netzpolitik.org

"Die Anzeige ist ein Warnsignal"

Abhörangriff auf Merkels Handy

Generalbundesanwalt ermittelt wegen NSA-Spionage

Wikileaks-Gründer

Assange zeigt Deutschland an

Zwickauer Neonazi-Zelle

Neues von "Klein Adolf"

Morde der Zwickauer Zelle

Ermittler haben Hinweise auf Zschäpes Mittäterschaft

Hängepartie beendet

Jurist Range wird neuer Generalbundesanwalt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(