HOME
Ein Luftbild des Hafens von Assab vom November 2018
Exklusiv

Rüstungskonzern

Rheinmetall wollte Geschütze auf Kriegsschiff im Embargoland Eritrea nachrüsten

Eine interne Mail beweist: Rheinmetall sagte den Militärs der Vereinigten Arabischen Emirate Anfang 2017 zu, ein Upgrade für Geschütze auf einem Kriegsschiff zu liefern, das in Eritrea stationiert war – trotz eines UN-Embargos. Ein Experte spricht von einer möglichen Straftat. Rheinmetall weist Kritik zurück. Recherche mit Correctiv.

Von Hans-Martin Tillack
Granatwerfer von Heckler & Koch:

Klage wegen Vertragsbruch

Heckler & Koch hat wieder Ärger mit seiner Wunderwaffe

Kommentare zu Jolies Brustamputation

"Jolie verdient Respekt"

90.000 Euro für CDU und FDP

Rüstungskonzern Heckler & Koch rechtfertigt Parteispenden

Verdacht auf Bestechungsgeldzahlungen

Razzia bei Waffenfabrikant Heckler & Koch

Nach Gewehrfunden in Libyen

Ermittlungen gegen Waffenhersteller Heckler & Koch

Geißler wird "Stuttgart 21"-Schlichter

Querdenker und erfahrener Schlichter

Kommentare zum Brunner-Prozess

"Das Landgericht hat wahrlich Recht gesprochen"

Erlkönig-Crash

Testgelände Autobahn

Lokführer unter Schock

13-Jährige stirbt auf Bahngleisen

Prozess

Kanaldeckel auf Auto geworfen

Mein Leben als Mensch (Teil 46)

Senkel für den Kaiser

Oste-Region

Amazonas hinterm Deich

Heiner Geißler

Querdenker und erfahrener Vermittler

Beckenbauer-Ehe

Der Kaiser und die Kaiserin

Hochwasser

Keine Entwarnung an Isar und Donau

Presseschau

"Die Koalition kapituliert"

Festivalkalender

Rock around the clock

POPULÄRE WEIHNACHTSLIEDER

»Stille Nacht« führt die Weihnachtshitparade an

FRAGE DER LETZTEN WOCHE

Warum gehen Frauen immer zusammen aufs Klo? (Hans Maier, Stuttgart)