HOME
Björn Höcke reckt beim AfD-Wahlkampfauftakt in Cottbus die Hände in die Höhe

Sein "Flügel" gewinnt an Einfluss

Machtkampf um Björn Höcke: Kandidiert der AfD-Rechtsaußen für die Parteispitze? 

In der AfD steuert das Kräftemessen zwischen den Anhängern und Gegnern von Björn Höcke auf einen Höhepunkt zu. Wer den rechtsnationalen "Flügel" kritisiert, muss aufpassen, nicht als "Spalter" gebrandmarkt zu werden.

Björn Höcke (AfD), Landesvorsitzender Thüringen, beim Wahlkampfauftakt der AfD vor der Landtagswahl in Brandenburg

Streit um "Flügel"-Frontmann

AfD-Politiker fordern Rechtsaußen Höcke heraus

Höcke am Samstag in Cottbus

AfD-Rechtsaußen Höcke wird von innerparteilichen Gegnern herausgefordert

Wahlkampfauftakt

Björn Höcke im Mittelpunkt

Die AfD blickt auf die Wende: «Der Osten steht geschlossen»

Seehofer: Rechtsextremismus wird ohne Nachsicht bekämpft

Anhänger der Bewegung "Identäre" demonstrieren auf dem Brandenburger Tor mit Bannern und Flaggen.

Beobachtung jetzt möglich

Verfassungsschutz stuft "Identitäre" als rechtsextremistisch ein

Doris von Sayn-Wittgenstein

Hintergrund

Steiniger Weg: Parteiausschlussverfahren gegen Politiker

Die Identitäre Bewegung (IB) - hier bei einer Demo in Berlin im Juli 2017 - ist laut Verfassungsschutz rechtsextremistisch

Bisher nur Verdachtsfall

Verfassungsschutz stuft Identitäre Bewegung als rechtsextremistisch ein

Identitäre Bewegung

Verfassungschutz

Identitäre Bewegung als rechtsextremistisch eingestuft

Verfassungsschutz: Identitäre Bewegung rechtsextremistisch

Screenshot des Tweets, in dem Maaßen die NZZ als "Westfernsehen" bezeichnet

Ex-Chef vom Verfassungsschutz

Das steht in dem Artikel, für den Maaßen die NZZ als "Westfernsehen" bezeichnet

Hans-Georg Maaßen erntet harsche Kritik wegen seines Vergleichs deutscher Medien mit der DDR-Presse

Ex-Chef des Verfassungsschutzes

Maaßen vergleicht deutsche Medien mit DDR-Einheitspresse - gelobte "NZZ" distanziert sich

Hans-Georg Maaßen

Ex-Verfassungsschutzpräsident

Maaßen-Tweet zu Artikel über Migration sorgt für Empörung

Björn Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag

Schreiben des Parteivorstands

Warum die AfD schon lange befürchten muss, von Rechtsextremen "unterwandert" zu werden

Hans-Georg Maaßen mit verschränkten Armen.

Ex-Verfassungsschutzpräsident

"Nicht in CDU eingetreten, damit Araber nach Deutschland kommen" – Wer ist eigentlich Hans-Georg Maaßen?

AfD-Logo

Menschenrechtsgerichtshof weist AfD-Klage im Streit mit Verfassungsschutz zurück

Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln
Meinung

Skandalbehörde

Warum der Verfassungsschutz abgeschafft werden muss

Von Kerstin Herrnkind
Hans-Georg Maaßen sitzt im Anzug vor einer gelblichen Wand und stützt seinen Kopf in die linke Hand

Twitter-Reaktionen

Maaßens Aussage zu Arabern: "Wie lange darf er sowas noch als CDU-Mitglied sagen?"

Bundesamt für Verfassungsschutz

Nach Lübcke-Mord

Seehofer wirbt für mehr Verfassungsschutz-Befugnisse

Trauergottesdienst für Walter Lübcke

Mehr Befugnisse und Personal

Nach Mordfall Lübcke: Union will stärkeren Verfassungsschutz

Seehofer: «Neuer Höchststand» bei Rechtsextremisten

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht

Lambrecht fordert Öffnung aller NSU-Akten

Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang (li.) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Verfassungsschutzbericht

Zahl der Rechtsextremisten in Deutschland erreicht Höchststand - Seehofer alarmiert

Seehofer: Zahl der Rechtsextremen auf neuem Höchststand

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(