VG-Wort Pixel

Sinkende Corona-Zahlen Virologe Drosten glaubt an "guten Sommer" in Deutschland – aber warnt vor verfrühter Euphorie

Sehen Sie im Video: Virologe Drosten zeigt sich zuversichtlich über Pandemie-Verlauf in Deutschland.




Der Berliner Virologe Christian Drosten hat sich zuversichtlich über den Verlauf der Corona-Pandemie im Sommer gezeigt. "Ich denke, dass wir zum Juni hin erstmals Effekte sehen, die der Impfung zuzuschreiben sind", sagte der Virologe am Sonntagabend im ZDF-"Heute Journal". Der Sommer könne ganz gut werden in Deutschland. Gerade im Außenbereich werde wieder vieles zugelassen werden können, erklärte er. Man dürfe aber nicht zu früh in "totale Euphorie" verfallen. Für den Herbst werde die Herdenimmunität die Situation verbessern. Die Krankheit werde im Herbst aber nicht verschwunden sein, Ungeimpfte würden sich weiter anstecken und erkranken können, sagte Drosten. Aber eine unkontrollierte Verbreitung werde es so nicht mehr geben. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Sonntagmorgen bundesweit bei 118,6. Die Inzidenz geht seit etwa zwei Wochen ziemlich kontinuierlich zurück.
Mehr
Der Inzidenzwert in Deutschland ist seit etwa zwei Wochen rückläufig. Der Virologe Christian Drosten zeigt sich zuversichtlich über den Verlauf der Corona-Pandemie – warnt aber auch vor verfrühter Euphorie.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker