HOME

Westerwelle contra Erdogan: "Kinder müssen zuallererst Deutsch lernen"

Integration mit Grenzen: Kinder türkischer Familien in Deutschland sollten zuerst Türkisch lernen und erst dann Deutsch. So forderte es der türkische Ministerpräsident Erdogan am Sonntag. Außenminister Guido Westerwelle sieht das völlig anders.

Erst Türkisch, dann Deutsch.

Kinder aus türkischen Fa

Außenminister Guido Westerwelle sieht das völlig anders.

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat der Forderung des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan widersprochen, Kinder aus türkischen Familien in Deutschland sollten zuerst ihre Muttersprache lernen. "Die Kinder, die in Deutschland groß werden, müssen zuallererst Deutsch lernen", erklärte Westerwelle am Montag in Berlin. Ohne die deutsche Sprache kämen sie in der Schule nicht mit und hätten später schlechtere Chancen als andere. "Die deutsche Sprache ist für die, die in Deutschland groß werden, der Schlüssel zur Integration."

Erdogan hatte seine Landsleute am Sonntagabend bei einem Auftritt in Düsseldorf zur Integration aufgerufen, sich aber erneut gegen eine kulturelle Verschmelzung ("Assimilation") gewandt. "Niemand wird in der Lage sein, uns von unserer Kultur loszureißen", sagte Erdogan. "Unsere Kinder müssen Deutsch lernen, aber sie müssen erst Türkisch lernen."

DPA / DPA