HOME

Airline-Liquidation : Ferienflieger SunExpress Deutschland wird abgewickelt

Die Lufthansa-Beteiligung SunExpress schließt in der Corona-Flaute ihren deutschen Flugbetrieb. Betroffen sind 1200 Mitarbeiter - und auch viele Urlauber.

Die Sun Express Deutschland wurde im Juni 2011 als Tochtergesellschaft der SunExpress mit Standort Frankfurt am Main gegründet

Die Sun Express Deutschland wurde im Juni 2011 als Tochtergesellschaft der SunExpress mit Standort Frankfurt am Main gegründet

Picture Alliance

Der Flugbetrieb von Sunexpress Deutschland werde in Kürze eingestellt, teilte die Firma Sunexpress am Dienstag mit, ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines. Der bedeutend größere türkische Ableger, ebenfalls mit Namen Sunexpress, fliegt weiter. Von der Abwicklung betroffene Passagiere werden größtenteils automatisch umgebucht.

Bisher war SunExpress ein Gemeinschaftsunternehmen beider Airlines mit zwei getrennten Flugbetrieben. Die in Frankfurt beheimatete SunExpress Deutschland ist mit 20 Flugzeugen eine Gesellschaft der türkischen SunExpress, die insgesamt 69 Flieger betreibt.

90 Prozent der Passagiere werden umgebucht

Insgesamt wird für mehr als 90 Prozent der Passagiere von SunExpress Deutschland ein Alternativflug auf Flügen von der Airline-Partnern angeboten. Für Flüge, die von der türkischen SunExpress übernommen werden, erfolge eine automatische Umbuchung und Information der Kunden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auch werden Kunden auf Eurowings und andere Airline-Partner umgebucht, damit möglichst viele in diesem Sommer die Urlaubsziele erreichen können. Passagiere, deren Flüge nicht umgebucht werden können und die mit SunExpress Deutschland gebucht haben, sollen automatisch die Rückerstattung des vollen Ticketpreises erhalten.

Eine Anfrage des stern, was mit Buchungen für Langstreckenflüge der Eurowings passieren wird, die von SunExpress mit mehreren Airbus A330-200 durchführt werden, blieb unbeantwortet.

In den kommenden Wochen sollten Lösungen "in vertrauensvollen Gesprächen mit unseren Mitarbeitern und Sozialpartnern" erarbeitet werden. Die Marke werde auf Flüge aus der Region Deutschland, Österreich, Schweiz in die Türkei konzentriert.

Weitere Ziele im Mittelmeerraum fallen damit vorerst weg. Zukünftig wird sich die Airline auf die Stärken im Türkei-Geschäft und als Home Carrier für Antalya und Izmir fokussieren.

Ferienhaus-Anbieter können sich vor Anfragen kaum retten

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die SunExpress hart getroffen. Im Zeitraum zwischen dem 2. April und dem 31. Mai stand nahezu die gesamte Flotte am Boden. Seit dem 1. Juni hat SunExpress innertürkische und seit dem 10. Juni auch internationale Flüge in türkische Urlaubsregionen sukzessive wieder aufgenommen.

Lesen sie auch:

Die Luftfahrt am Boden: Wenn die Startbahn zum Parkplatz wird

Offene Grenzen in Europa – aber fortdauernde Reisewarnungen für den Rest der Welt

Fliegen und Corona: UN-Luftfahrtorganisation empfiehlt ein Meter Abstand zwischen Passagieren

tib/DPA/AFP

Wissenscommunity